Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Erfolgloser Kampf um wichtige Punkte

Volleyball Der VBC Andwil-Arnegg hat Volley Bütschwil 2. Liga Herren zum Ernstkampf eingeladen. Für die Bütschwiler war die Ausgangslage klar: Es mussten dringend Punkte her. Denn die Tabelle zeigt schonungslos auf, dass Volley Bütschwil im Abstiegskampf angekommen ist. Top motiviert machten sich die Bütschwiler auf den Weg nach Andwil-Arnegg. Der erste Satz begann ausgeglichen. Die ersten Bälle wurden genutzt, um die Spielweise des Gegners kennenzulernen und sich an das Spiel heranzutasten. Mit VBC Andwil-Arnegg stand ein genauso motivierter Gegner auf dem Platz. Der Mannschaft aus Andwil-Arnegg gelang es ziemlich früh, wichtige Punkte für sich zu gewinnen. Dieses kleine Polster genügte dem Heimteam, den ersten Satz nach 17 Minuten mit 25:21 für sich zu entscheiden. Auch im zweiten Satz wurde sich nichts geschenkt und die beiden Mannschaften leisteten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach langen 35 Minuten, mehreren Satzbällen für beide Teams und unglücklichen Entscheidungen der Linienrichter, konnte VBC Andwil-Arnegg auch den zweiten Satz für sich gewinnen (30:28). Der dritte Satz widerspiegelte das ganze Spiel. Die Mannschaft aus Bütschwil befand sich permanent mit wenigen Punkten dicht hinter der Heimmannschaft. Der wichtige Exploit, um das Spiel zu drehen, fehlte ihnen aber auch im dritten Satz. Somit ging auch dieser mit 25:22 Punkten an das Team aus Andwil-Arnegg. Ein weiterer Spieltag ohne Punkte für die Herrenmannschaft aus Bütschwil. Der nächste Ernstkampf findet morgen Mittwoch, 28. Februar, in Amriswil statt. (pd)

Matchtelegramm: VBC Andwil-Arnegg – Volley Bütschwil; 3:0 (25:21, 30:28, 25:22). Für Bütschwil spielten: Stefan Lang, Silvan Lang, David Hollenstein, Rafael Hollenstein, Denis Mösle, Philip Rageth, Mathias Nussbaumer, Nik Koller, Fabian Nussbaumer, Nico Zwingli. Coach: Sebastian Forrer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.