Erdrutsche beschädigten Strasse

Die Krinauer Lohstrasse musste aufgrund zweier Erdrutsche seitlich der Strasse gesperrt werden. Ein Experte wird nun die Situation beurteilen, damit die Strasse schnellstmöglich wieder befahrbar ist.

Fanny Urech
Drucken
Teilen
Aufgrund zweier Erdrutsche wurde die Lohstrasse in Krinau gesperrt. (Bild: Beatrice Bollhalder)

Aufgrund zweier Erdrutsche wurde die Lohstrasse in Krinau gesperrt. (Bild: Beatrice Bollhalder)

KRINAU. Durch das Unwetter am letzten Wochenende wurden nicht nur Keller und Garagen überflutet, auch Strassen sind von den Schäden betroffen. So zum Beispiel die Lohstrasse in Krinau, die von Krinau Dorf nach Kengelbach führt. Aufgrund zweier Erdrutsche seitlich der Strasse musste diese gesperrt werden.

Eine grosse Gefahr bestehe nicht, teilte Daniel Rhiner, Leiter Sicherheit, Infrastruktur und Unterhalt der Bauverwaltung Wattwil mit. Die Stelle wurde abgesperrt, um Unfälle zu verhindern. «Da Erde unter der Strasse weggespült wurde, können wir nicht genau sagen, wie stabil sie noch ist, solange dies nicht überprüft wurde. Der beschädigte Abschnitt muss zuerst von einem Experten besichtigt werden», sagte Daniel Rhiner.

Auch wie vorgegangen werden muss, um den Schaden möglichst rasch und zuverlässig zu beheben, ist noch nicht klar. Das komme auf die Art und Weise der Strassenbeschädigung an. Deshalb ist auch der Zeitpunkt der Wiedereröffnung noch unsicher. Er kann ebenfalls erst festgelegt werden, wenn ein Experte die Situation geprüft hat. Dies werde natürlich so schnell wie möglich geschehen, versicherte Daniel Rhiner.

Ein grosses Risiko bei Erdrutschen sei diese Strasse bisher noch nie gewesen. Der Auslöser war wohl das Unwetter am letzten Wochenende.