«Er war ein Glücksfall für die Schule»

Am Samstag hat die Musikschule Toggenburg zum Adventskonzert in die evangelische Kirche Wattwil geladen. Dabei ist der Verdienste des ehemaligen Präsidenten Konrad Neher gedacht worden, der die Musikschule modernisiert hatte.

Stefan Feuerstein
Drucken
Teilen

WATTWIL. Klassische Melodien und weihnachtliche Klänge schallten durch die evangelische Kirche Wattwil, als die Musizierenden der Musikschule ihr traditionelles Adventskonzert darboten. Die Musikerinnen und Musiker, ab der 3. Klasse bis hin zu jungen Erwachsenen, präsentierten ihr Können und boten dem Publikum in der gut gefüllten Kirche eine grosse instrumentale Vielfalt – von der Handorgel über das Hackbrett bis hin zum Klavier und der Querflöte.

«Die Würdigung unseres ehemaligen Präsidenten Konrad Neher wurde eingebettet in ein vielfältiges musikalisches Programm – gerade die Querflöte mochte er sehr gerne», erinnert sich Hanspeter Schoch, der administrative Schulleiter, zurück.

Sprung in die Moderne

Josef Rütsche, amtierender Präsident der Musikschule Toggenburg, gedachte dann in seiner Ansprache Nehers zahlreichen Verdiensten. Der im Alter von 82 Jahren im vergangenen Sommer verstorbene Musikliebhaber war von 1996 bis 2004 Präsident der Musikschule und habe dabei das Fundament für den Sprung in ein neues, moderneres Zeitalter geschaffen: «Konrad Neher führte während seiner Amtszeit Strukturreformen durch und liess ein neues Leitbild und Logo erarbeiten. Dadurch wurde aus der Jugendmusikschule die heutige Musikschule Toggenburg, die unter anderem auch Kurse für Erwachsene anbietet.»

Gedenken mit Konzert

Es gäbe jedoch noch viele weitere Meilensteine, die an dieser Stelle nicht alle aufgezählt werden könnten. «Mit seiner väterlichen Führung und wohlwollenden Grundhaltung war er ein Glücksfall für die Musikschule», erzählte Josef Rütsche. «Bei diesem Anlass wollen wir unsere Dankbarkeit für seine Leistungen nochmals zum Ausdruck bringen und Gedanken und Erinnerungen an Erlebnisse mit ihm wieder aufleben lassen.»

Dem Publikum, darunter viele Angehörige des Verstorbenen, wurde ein stimmungsvolles Konzert geboten, das fesselte und die Anwesenden teilweise sichtlich bewegte. Schon die jüngsten Musikerinnen und Musiker wussten mit ihren Darbietungen zu überzeugen und die Ensembles bewiesen, was durch gemeinsames Wirken erschaffen werden kann.

Jahresabschlusskonzert im Juni

Mit dem Adventskonzert fand der letzte grössere Anlass dieses Jahres der Musikschule Toggenburg statt. Wer die jungen Musikerinnen und Musiker demnächst bei einem gemeinsamen Auftritt sehen möchte, hat im kommenden Juni zum Jahresabschlusskonzert wieder die Möglichkeit dazu – in der Zwischenzeit finden aber noch einige kleinere Regionalanlässe der einzelnen Klassen statt.

Aktuelle Nachrichten