«Er versteht Politik als Auftrag»

Ich habe David Zuberbühler als grundehrlichen Menschen kennengelernt. Er ist ein grosser Schaffer und bildet sich seine Meinung mit selbständig recherchierten Informationen. Von Ratsdebatten und Kommissionssitzungen lässt er sich nur beeinflussen, wenn sie fundiert sind.

Drucken
Teilen
Urs Keller Ehem. Präsident, SVP Herisau

Urs Keller Ehem. Präsident, SVP Herisau

Ich habe David Zuberbühler als grundehrlichen Menschen kennengelernt. Er ist ein grosser Schaffer und bildet sich seine Meinung mit selbständig recherchierten Informationen. Von Ratsdebatten und Kommissionssitzungen lässt er sich nur beeinflussen, wenn sie fundiert sind. In der jüngsten Debatte über den Spitalverbund hat er seine Kritik als einziger Parlamentarier durchgezogen. Zuberbühler ist kein Taktierer, von parteipolitischem Geplänkel hält er nichts. Politik versteht er als Auftrag der Bürger, deshalb sollen seine Aussagen verständlich bleiben. Zuberbühler vertritt eine grundbürgerliche Politik: Der Staat soll nur so gross sein wie notwendig. Seine Anliegen formuliert er pointiert, er behält aber immer den Anstand.

David Zuberbühler ist ein strammer SVP-Vertreter. Daraus ergeben sich seine Themen. Aus meiner Sicht betreibt er starke Betroffenheitspolitik. Erst wenn ein Ereignis für ihn persönlich wichtig wird, lanciert er einen politischen Vorstoss. So wurden Zebrastreifen für ihn relevant, als seine Kinder zur Schule gingen. Aus meiner Sicht ist er für den Nationalrat nicht geeignet, weil er keine übergeordnete Sicht einnimmt. Die Spitalverbund-Affäre wird stark mit ihm verbunden, obwohl die Staatswirtschaftliche Kommission im Hintergrund wichtige Arbeit leistete. Man muss ihm aber zugute halten, dass er in dieser Sache keine Rücksicht auf den eigenen Regierungsrat Köbi Frei nahm.

Auf privater Ebene empfinde ich David Zuberbühler immer als nett und aufgeschlossen. Auf der politischen Ebene, im Einwohnerrat, hätte er für meinen Geschmack etwas konstruktiver sein dürfen. Er hat zu vielen politischen Vorstössen nein gesagt, ich hatte das Gefühl, dass er dies aus Prinzip gemacht hat. Damit stand er meistens alleine da und erreicht wurde damit auch nie etwas.

Notiert: mge

Peter Federer Einwohnerrat, SP Herisau

Peter Federer Einwohnerrat, SP Herisau

Roger Mantel Präsident, FDP Herisau

Roger Mantel Präsident, FDP Herisau