Er beliefert das Bundeshaus und Schweizer Botschaften weltweit: Appenzeller Fotograf Patrick Loertscher ist seit 25 Jahren erfolgreich im Geschäft

1995 gründet Patrick Loertscher den gleichnamigen Verlag. Ein Vierteljahrhundert später beliefert er das Bundeshaus mit Exemplaren seines Buches «Swiss Vision». Am Samstag feiert der renommierte Landschaftsfotograf 25 Jahre Verlagsjubiläum.

Smilla Bühler
Drucken
Teilen

Die Idee entstand in einer kleinen Dreizimmerwohnung in Basel. Vor 25 Jahren wagte Patrick Loertscher den Sprung ins Ungewisse und gründete seinen gleichnamigen Kalenderverlag. Das Ziel: Den Kalendermarkt neu aufzurollen und Menschen mit seinen Bildern zu inspirieren. Jetzt besteht der Patrick Loertscher Verlag bereits seit einem Vierteljahrhundert. Am Samstag feiert der Landschaftsfotograf in Heiden Jubiläum. Dort eröffnete Loertscher vor 15 Jahren seine eigene Galerie in einem eigens dafür ausgebauten Dachstock.

Aller Anfang ist bekanntlich schwer

Loertschers erster Kalender erschien 1995 nach einer zwölfmonatigen Australien-Reise. Loertscher sagt:

«In den Jahren kurz nach der Gründung meines Verlags lebte ich eigentlich von der Hand in den Mund. Aller Anfang ist bekanntlich schwer, aber ich blieb mit positivem Mindset am Ball.»

Jetzt, 25 Jahre später, scheint sich diese Einstellung ausgezahlt zu haben. Loertschers Verlag ist mittlerweile der zweitgrösste Kalenderverlag in der Schweiz. Der Landschaftsfotograf verlegt alljährlich ein Sortiment von Verlagskalendern. Ebenfalls produziert er zahlreiche individuelle Corporatekalender für Schweizer Firmen.

Vor acht Jahren erschien Loertschers Bildband «Swiss Vision». Darin zentriert er die Schönheit der Schweiz, es ist sozusagen eine Liebeserklärung an seine Heimat. Der Fotograf beliefert das Bundeshaus in Bern mit Exemplaren des Bildbands, sowie die 150 Schweizer Botschaften weltweit. Dort wird das Buch als Geschenk an Diplomaten und weitere hochrangige Persönlichkeiten aus aller Welt abgegeben. Zu seinem Erfolgsrezept sagt Loertscher:

Fotograf Patrick Loertscher auf Reisen

Fotograf Patrick Loertscher auf Reisen

Quelle: PD
«Der Erfolg ist das Ergebnis von harter Arbeit, Ausdauer, höchster Qualität und Glück, zur richtigen Zeit die richtigen Leute zu treffen.»

Bilder sollen Natur den Menschen näher bringen

Glück hat Loertscher auch mit seinem Bauchgefühl. Normalerweise ist der Kameraprofi jedes Jahr mehrere Monate auf Reisen. Dieses Jahr widmet sich Loertscher der Natur seiner Heimat. Alle sechs bis sieben Jahre legt Loertscher ein «Schweizer Jahr» ein. So auch dieses Jahr: Im November 2019 entschied sich der Fotograf, 2020 nur innerhalb der Landesgrenzen zu verweilen. In Zeiten von Corona ist diese Entscheidung rückblickend betrachtet ein Glückstreffer.

Loertschers Ziel hat sich in den vergangenen Jahren nicht geändert. Seine Bilder sollen die Menschen näher zur Natur bringen und inspirieren. Zu Loertschers Kundschaft gehören viele treue Stammkunden. Besonders liegen ihm deshalb Kundennähe und Pflege dieser am Herzen. Für die Zukunft wünscht er sich, dass die Menschen der Natur vermehrt Sorge tragen.

Hinweis: 25 Jahre Jubiläumsfeier, Samstag, 19. September, von 11 bis 18 Uhr in der Patrick Loertscher Gallery, Rosentalstrasse 8, 9410 Heiden.

Mehr zum Thema

Auf Spurensuche in der Natur

Der Landschaftsfotograf Patrick Loertscher aus Heiden ist als erster Schweizer mit dem Master of Photography ausgezeichnet worden. Nicht nur deshalb lädt er am Samstag zu einem Tag der offenen Tür in seine Galerie ein.
Jesko Calderara