Entwarnung: Kein Deponiegas

Drucken

Neckertal/Degersheim Der FC Neckertal-Degersheim hatte ­den Gemeinderat im November informiert, dass ins­besondere während der Sommermonate lästige Geruchsemis­sionen im Bereich des Fuss­ballplatzes auftreten. Da sich der Sportplatz Mühlefeld über einer ehemaligen Kehrichtdeponie befindet, veranlasste der Gemeinderat im Januar und im März zwei Raumluftmessungen. Es wurde geprüft, ob im Untergrund Deponiegas vorhanden ist und ob dies bis an die Oberfläche durchdringt und so den unangenehmen Geruch verursacht. Die Messergebnisse zeigten eindeutig, dass kein Deponiegas in relevanten Mengen im Untergrund vorhanden ist und auch nicht an die Oberfläche gelangt, teilt der Gemeinderat mit. Somit bestehe keine Gefährdung für Personen, welche sich in den Gebäuden oder auf dem Sportplatz aufhalten. Die Gerüche könnten auf die schlechte Versickerung des Regenwassers auf dem Fussballplatz zurückzuführen sein. Auch könnte der Boden aufgrund des geringen Sauerstoffgehalts negativ beeinflusst werden, so dass im Boden Vermoderungsprozesse entstehen und dadurch ein fauler Geruch entweicht. (gk)