ENNETBÜHL: Toggenburger Kreismusiktag Höhepunkt des Fahnenfestes

ENNETBÜHL. Am Wochenende vom 20. bis 22. Mai findet das grosse Fahnenfest der Musikgesellschaft im kleinen Dorf statt. Mit der Fahnenparty am Freitag, dem Toggenburger Kreismusiktag am Samstag und der grossen Fahnenweihe am Sonntag wird die neue Vereinsfahne freudig willkommen geheissen.

Drucken
Teilen
Die Vereinsfahne ist das Symbol der Musikgesellschaft Ennetbühl. (Bild: pd)

Die Vereinsfahne ist das Symbol der Musikgesellschaft Ennetbühl. (Bild: pd)

Zum Auftakt am Freitagabend lädt tolle Musik zum Verweilen an der langen Bar im Festzelt ein. Auf der Bühne rockt die Los Buntos Gäng aus Lichtensteig.

Der Toggenburger Kreismusiktag am Samstag ist dabei der Festtag der Musikanten. 15 Vereine, zehn davon aus dem Toggenburg, werden sich bei Wettspiel und Marschmusik der Fachjury stellen. Der erste Verein beginnt um 8.30 Uhr mit dem Wettspiel im Mehrzweckgebäude. Ab Mittag spielen diverse Vereine im Festzelt ein kleines Konzert. Pünktlich um 15.50 Uhr heisst es dann «vorwärts marsch» zur Marschmusik auf der Dorfstrasse. Im Anschluss stellen sich alle Musikanten der 15 Vereine zum Gesamtchor zusammen. Das Unterhaltungskonzert der Liberty Brass Band Ostschweiz an diesem Abend dürfen sie auf keinen Fall verpassen. Sie präsentiert gute und vielseitige Brass-Band-Musik und spricht damit ein breit gestreutes Publikum an. Anschliessend sorgen die Partyjäger bis tief in die Nacht für Stimmung und laden zum Tanzen ein.

Der Sonntag startet mit einem Gottesdienst mit Pfarrerin Susanne Hug und dem Jodlerklub Bergfründ, Ennetbühl. Die Jodler treten danach neben der Musikkapelle Kleinweiler-Hofen aus dem Allgäu auch am Frühschoppenkonzert auf. Über Mittag sowie auch nach dem Festakt sorgen die Lutere Buebe für musikalische Unterhaltung.

Am Nachmittag verabschiedet sich die langjährige Vereinsfahne der Musikgesellschaft Ennetbühl in die Pension. In dem feierlichen Festakt, umrahmt von der Musikgesellschaft Ennetbühl, wird die alte Fahne in den wohlverdienten Ruhestand geschickt. Das Geheimnis um das neue Vereinssymbol wird unter den Augen von Fahnengotti, Fahnengötti und diversen Fahnendelegationen gelüftet. (pd)

Aktuelle Nachrichten