Energie und saubere Asche

Mit dem 2009 in Betrieb genommenen Holzenergiekraftwerk in Nesslau werden jährlich rund 1,2 Millionen Liter Heizöl substituiert und rund 11 GWh Energie für Raumheizung und Warmwasser produziert. Damit wurde der Kohlendioxidausstoss in Nesslau und Neu St. Johann um 3000 Tonnen reduziert.

Drucken
Teilen

Mit dem 2009 in Betrieb genommenen Holzenergiekraftwerk in Nesslau werden jährlich rund 1,2 Millionen Liter Heizöl substituiert und rund 11 GWh Energie für Raumheizung und Warmwasser produziert. Damit wurde der Kohlendioxidausstoss in Nesslau und Neu St. Johann um 3000 Tonnen reduziert. Zugleich werden rund 2400 MWh elektrische Energie erzeugt, was dem Verbrauch von 600 Haushalten entspricht. Dafür werden pro Jahr rund 25 000 Kubikmeter Holzschnitzel verheizt, wobei 70 Tonnen rückstandsfreie Asche anfallen. Die Wertschöpfung in der Region durch den Ankauf des Holzes beträgt 600 000 Franken. (mhu)

Aktuelle Nachrichten