Endspurt in der dritten Liga

Es sind noch vier Runden zu spielen, ehe Spieler und Trainer die Sommerpause geniessen können.

Rolf Freitag
Merken
Drucken
Teilen

fussball. Am Wochenende kommt es zu zwei mit Spannung erwarteten Spielen zwischen den vier Toggenburger Fussballvereinen der Gruppe vier, dritte Liga.

Am Samstag empfängt der FC Ebnat-Kappel auf dem Sportplatz Untersand den FC Bütschwil. Während die Ebnat-Kappler vor einer Woche auswärts beim heimstarken FC Frauenfeld ein Unentschieden erreichten, unterlagen die Bütschwiler auf eigenem Platz dem Leader FC Wattwil Bunt klar. Damit wurden alle Aufstiegshoffnungen des FC Bütschwil jäh gestoppt.

Trotzdem kann sich das Team von Leo Mathis mit einem erfolgreichen Endspurt noch Chancen auf einen Aufstieg ausrechnen. Nach Reglement dürfen auch die besten Gruppenzweiten eine Stufe höher klettern. Der FC Ebnat-Kappel kann mit einem Erfolg seinen dritten Platz halten und Revanche für die knappe 3:4-Niederlage der Vorrunde nehmen. Am Pfingstmontag kann der FC Wattwil Bunt mit einem Sieg über den FC Kirchberg in der Tabelle alles klar machen. Der Vorsprung von Patric Porchets Team beträgt stolze zehn Punkte.

Theoretisch könnte der erste Platz dann in Gefahr geraten, wenn in den verbleibenden vier Spielen kein einziger Punkt mehr resultiert und Verfolger Bütschwil alle Spiele siegreich beendet. Die Form des FC Wattwil Bunt deutet aber eher auf einen Heimsieg hin, denn die Chance eines frühzeitig feststehenden Aufstiegs lassen sich Trainer und Spieler bestimmt nicht entgehen.

Der FC Kirchberg, der in der Vorrunde zu Hause knapp verloren hatte, benötigt aber noch Punkte, um nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten.

Samstag, 22.Mai, 16 Uhr : FC Ebnat Kappel – FC Bütschwil Sportplatz Untersand Montag, 24.Mai, 14 Uhr : FC Wattwil Bunt – FC Kirchberg Sportplatz Grüenau