EISHOCKEY
Grosse Ehre für Timo Meier: Er ist der einzige Schweizer am All-Star-Game der National Hockey League

Die hohe Punkteausbeute in dieser Saison zahlt sich aus: Der 25-jährige Appenzeller von den San Jose Sharks darf am 5. Februar in Las Vegas erstmals am prestigeträchtigen All-Star-Game der NHL teilnehmen.

Daniel Good
Drucken
Timo Meier (rechts) steht vor einem weiteren Meilenstein in seiner NHL-Karriere.

Timo Meier (rechts) steht vor einem weiteren Meilenstein in seiner NHL-Karriere.

Bild: Derik Hamilton / AP

39 Skorerpunkte verbuchte Timo Meier in 33 Einsätzen in dieser Saison. Der rechte Flügel aus Herisau ist der Topskorer der San Jose Sharks. Er ist auch der einzige Spieler seines Klubs, der eine Berücksichtigung fand für den 5. Februar. Nun wird Meier mit einer Reihe weiterer Eishockeystars das All-Star-Game der National Hockey League (NHL) bestreiten.

Am 5. Februar beginnen auch die Olympischen Spiele in Peking. Aber die NHL entschied aufgrund der Coronapandemie, seine Spieler in der eigenen Liga zu halten. Es sind viele Begegnungen nachzuholen.

Meier wird in Las Vegas wohl der einzige Schweizer sein. Roman Josi, der schon dreimal am All-Star-Game teilgenommen hat, wurde nicht berücksichtigt. Allerdings werden noch Spieler per Fanumfrage ermittelt.

Ein Shorthander bricht den Sharks das Genick

In der Nacht auf Freitag unterlag Timo Meier mit den San Jose Sharks daheim den New York Rangers 0:3. Das erste Gegentor fiel, als die Kalifornier mit einem Mann mehr auf dem Eis standen.

Meier sagt dazu: «Wir wissen, dass wir mit den Special Teams besser auftreten müssen.» In den Special Teams stehen jene Akteure, die das Überzahl- oder Unterzahlspiel bestreiten. Meier weiter: «Im Powerplay gehst du heraus und willst ein Tor erzielen. Nicht eines kassieren. Im nächsten Spiel müssen wir härter daran arbeiten, um zu skoren.»

Aktuelle Nachrichten