Einwohnerrat soll bleiben

Herisau. In seiner Antwort auf eine Einfache Anfrage von SVP-Einwohnerrat David Zuberbühler spricht sich der Gemeinderat von Herisau für den Erhalt des Einwohnerrats aus.

Drucken
Teilen

Herisau. In seiner Antwort auf eine Einfache Anfrage von SVP-Einwohnerrat David Zuberbühler spricht sich der Gemeinderat von Herisau für den Erhalt des Einwohnerrats aus. Gemäss Mitteilung der Gemeindekanzlei erachtet der Gemeinderat «die 31köpfige Vertretung des Stimmvolks für eine Gemeinde von der Grösse Herisaus nach wie vor als zeitgemäss und sinnvoll». Nach Ansicht der Exekutive überwiegen die Vorteile: «Professionalisierung» der Politik, Gewährleistung der Repräsentation, Vermeidung von (zu) häufigen Volksabstimmungen und deutlich wahrnehmbare Gewaltenteilung.

Nachteile seien der «Verlust» an direkter Demokratie, die fehlende Möglichkeit der persönlichen Meinungsäusserung von Stimmberechtigten und die Gefahr, dass die Parteipolitik die Sachpolitik dominiere. Der Herisauer Einwohnerrat existiert seit 1975. (gk)

Aktuelle Nachrichten