Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Einsprachen sind bereinigt

BÜTSCHWIL. Wie der Gemeinderat von Bütschwil im neusten Mitteilungsblatt bekanntgibt, konnten sämtliche Einsprachen gegen das Wasserbauprojekt zur Offenlegung des Johannisbächleins bereinigt werden. Nun stehe das Projekt unmittelbar vor der Genehmigung.

BÜTSCHWIL. Wie der Gemeinderat von Bütschwil im neusten Mitteilungsblatt bekanntgibt, konnten sämtliche Einsprachen gegen das Wasserbauprojekt zur Offenlegung des Johannisbächleins bereinigt werden. Nun stehe das Projekt unmittelbar vor der Genehmigung. Heute fliesse das Johannisbächlein in die Kanalisation und somit in die ARA. Das Wasserbauprojekt sehe vor, das Johannisbächlein ab dem Gemeindehaus bis zur Thur offenzulegen, schreibt der Gemeinderat. Gemäss Mitteilungsblatt sei nun der Baubeginn für August vorgesehen. Die Bauarbeiten an der Umfahrung und auch am Wasserbauprojekt Johannisbächlein erfolgen mit einer bodenkundlichen Begleitung. Verschiedene Bauarbeiten müssen deshalb abgestimmt auf die Witterungsverhältnisse ausgeführt werden. Für die Offenlegung des Johannisbächleins werden daher, sobald es die Witterungsverhältnisse erlauben, Arbeiten zum Abhumusieren ausgeführt. Die Bauarbeiten hat die Gemeinde an die Arge Fust Bauunternehmung AG, A. Hürlimann Bau AG und E. Weber AG vergeben. Für Auskünfte stehe die Bauleitung, Steiger + Partner AG, Telefon 071 982 70 90, zur Verfügung. (gem)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.