Einsatz und Engagement

Die Hauptversammlung der Musikgesellschaft Lütisburg aus der Sicht eines Kugelschreibers. Guten Tag, ich möchte mich ganz kurz vorstellen.

Merken
Drucken
Teilen

Die Hauptversammlung der Musikgesellschaft Lütisburg aus der Sicht eines Kugelschreibers.

Guten Tag, ich möchte mich ganz kurz vorstellen. Ich bin der Kugelschreiber der Aktuarin und berichte davon, wie ein Kugelschreiber die HV, unter der erstmaligen Leitung von Urs Zehnder, erlebt hat.

Am 25. Januar, wenn andere Feierabend haben, musste ich an die «Säcke» und lief auf Hochtouren auf. Die Aktuarin packte mich zu Hause – in Begleitung von Ordner und Schreibblock – in die Tasche und begab sich zu ihren Kollegen ins «Rössli» nach Tufertschwil. Bevor es jedoch Ernst wurde, stärkten sich die Mitglieder mit einem feinen Essen (mich liess man links liegen…). Endlich, es war so weit: ich wurde 24 Mal durchgereicht, das heisst so viele anwesende Mitglieder haben sich in die Präsenzliste eingetragen. Oh, wie genoss ich die feinen, zarten Finger. Aber auch die etwas gröberen, kräftigen Finger waren für mich als Kugelschreiber ein wahres Körpererlebnis.

75 Anlässe in einem Jahr

Nach der Begrüssung durch den versierten Präsidenten und der Abwicklung der üblichen Traktanden trat meine Chefin mit dem Verlesen des Protokolls in Aktion. Während die Aktuarin «nur» auf die letzte HV zurückblickte, hatte Präsident Urs Zehnder mit seinem Jahresbericht auf einen längeren Zeitraum zurückgeschaut. 75 Mal haben sich die Musikantinnen und Musikanten im vergangenen Vereinsjahr zu musikalischen und gesellschaftlichen Anlässen getroffen. Wie schnell ist doch ein Jahr vorüber, da war der Unterhaltungsabend, der Kreismusiktag und das Kirchenkonzert. Bei diversen Ständli haben die Musikanten die Grüsse und Glückwünsche musikalisch überbracht. Für den umfassenden Jahresbericht und die wichtige Arbeit während des Jahres durfte Urs Zehnder einen kräftigen Applaus entgegennehmen. Mein «Kamerädli», sprich der Kugelschreiber von Kassier Reto Ambühl, hatte sicher auch einige Arbeitseinsätze hinter sich, bevor sein Chef den Mitgliedern die Rechnung 2012 und das Budget 2013 vorstellen konnte.

Auch bei der MG Lütisburg geht das Alter und die Zeit nicht spurlos vorüber: am Kreismusiktag in Oberhelfenschwil wird das Klarinettenregister in die «Zunft» von 25 Aktivjahren gehoben. Für 20 Jahre Musizieren wird Erika Zähnler, die neu als Revisorin tätig ist, am Unterhaltungsabend die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Unterhaltung mit Musik

Einen Blick in die Zukunft gewährt die MG Lütisburg beim Anwählen der aktuellen News auf ihrer Homepage. Aber einen ganz wichtigen Termin kann ich Ihnen bereits bekannt geben (und bitte unbedingt weitersagen): Am Samstag, den 23. März findet der Unterhaltungsabend der Musikgesellschaft Lütisburg statt. Dieser Abend steht unter dem Motto «Alpätraum» und verspricht bodenständiges und modernes Konzert unter der Leitung unserer Dirigentin Nicole Schättin. Das anschliessende Theater und ein Besuch in der Kaffeestube runden einen abwechslungsreichen Abend ab.

In der Zwischenzeit sind wir beim letzten Traktandum angekommen. Ich – sprich der «Chugli» der Aktuarin – war laufend in Bewegung: Termine, Ideen und Anregungen wurden notiert. Bevor der Präsident die HV schliessen konnte, durften noch einige Personen einen Dank für ihren Einsatz und ihr Engagement entgegennehmen. Endlich, die HV wurde geschlossen und ein müder Kugelschreiber hatte Feierabend und konnte die Bettruhe geniessen. Bevor jedoch die Musikanten zur Bettruhe schritten, verlebten sie noch gesellige Stunden im «Rössli». (pd)

Samstag, 23. März: Konzert und Theater der MG Lütisburg