Einmal Schmied, immer Schmied

KRUMMENAU. Manfred Zäch ist einer der Schmiede, die bald schon in der Klangschmiede in Alt St. Johann Schellen herstellen werden. 36 Jahre lang hatte er in Mörschwil eine Schmitte mit insgesamt zehn Lehrlingen. Schellen stellt Manfred Zäch aber erst seit drei Jahren her, in seiner Schmitte in Krummenau.

Matthias Giger
Drucken
Teilen
Manfred Zäch in seiner Schmitte in Krummenau: Er wird mit anderen Schmieden in der Klangschmiede in Alt St. Johann Schellen fertigen. (Bild: Matthias Giger)

Manfred Zäch in seiner Schmitte in Krummenau: Er wird mit anderen Schmieden in der Klangschmiede in Alt St. Johann Schellen fertigen. (Bild: Matthias Giger)

Ganz an den Nagel gehängt hat Manfred Zäch seinen Beruf nicht. Auch nachdem er aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten musste, kann er das Schmieden nicht lassen. Seit neun Jahren lebt er in Krummenau und zwar nicht irgendwo. Der gebürtige Oberrieter wohnt in der Schmitte von Albrecht Bösch senior, selig, der ihm 1967 die Lehrabschlussprüfung abgenommen hat.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 27. April.