Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eine Woche im Mittelalter verbracht

Primarschule Dietfurt
Ronja Gmür
Beim Fest konnten sich alle im mittelalterlichen Dorf verpflegen und über den Markt schlendern. (Bild: PD)

Beim Fest konnten sich alle im mittelalterlichen Dorf verpflegen und über den Markt schlendern. (Bild: PD)

Neulich verbrachten die Kinder der Primarschule Dietfurt viel Zeit im Mittelalter. Alle Kindergartenkinder und Schulkinder lebten und wirkten in einer mittelalterlichen Stadt. Es gab verschiedene Workshops, in denen die Kinder kochten, filzten, flochten, schnitzten, Gaukler kennen lernten oder Salben herstellten. Durch das praktische Handeln erfuhren sie vieles über das Leben in dieser Zeit. Jeden Morgen entführten zudem der kleine Ritter Trenk und seine Freunde die Kinder mit einem Theater in diese ganz spezielle Zeit zurück.

Der Höhepunkt der Woche war sicherlich das Mittelalterfest am Freitagmittag. Zu diesem Fest waren die Eltern und andere Interessierte eingeladen. Alle konnten sich in unserem mittelalterlichen Dorf verpflegen und über den Markt schlendern. Da gab es viel zu sehen: Gaukler verzauberten die Zuschauer mit ihren Tricks, ein farbiger Ball konnte gefilzt werden, mit Pfeil und Bogen wurde geschossen, aus der Mittelalterküche konnte man Leckereien probieren und vieles mehr. Die Zeit verging im Flug und nur zu schnell hiess es Abschied nehmen von dieser vergangenen Zeit und wir beamten uns wieder zurück in die (Schul-)Gegenwart.

Ronja Gmür

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.