Eine Runde ohne Punkte

Unihockey. Am Sonntagmittag versammelten sich die Damen des UHC United Toggenburg für zwei Spiele in Gossau ZH. Ziel war es, vier Punkte auf unser Konto gutzuschreiben.

Drucken
Teilen

Unihockey. Am Sonntagmittag versammelten sich die Damen des UHC United Toggenburg für zwei Spiele in Gossau ZH. Ziel war es, vier Punkte auf unser Konto gutzuschreiben.

Der erste Gegner hiess HC Rychenberg Winterthur, der sich im hinteren Drittel der Tabelle befand und gegen den ein Sieg eigentlich Pflicht war. Nach zwölf Minuten stand es dann aber bereits 1:0 für Winterthur. Kurz darauf konnten Helen Hangartner und Resi Fuchs den Spielstand mit je einem Tor wenden. Winterthur machte erneut Druck und so stand es zum Pausenpfiff 3:2 für den Gegner. In der zweiten Hälfte des Spiels wollten die Toggenburger Damen alles geben und ein paar Tore Vorsprung erzielen. Doch Rychenberg erzielte weitere drei Tore, was zum Endresultat von 6:2 führte.

In der Pause zwischen den beiden Spielen hiess es Kräfte tanken und das erste Spiel zu vergessen. Der Gegner im zweiten Spiel war der UHC Eschenbach. Bereits nach einer Minute Spielzeit hiess es 2:0 für Eschenbach. Von diesem Doppelschlag wollte man sich nicht unterkriegen lassen und kurz darauf erzielte Gina Karrer das 2:1. Eschenbach war jedoch nicht aufzuhalten. Sie spielten sehr clever und waren immer einen Schritt voraus. Es fehlte an Effizienz und das Quentchen Glück war wieder einmal auf der anderen Seite des Spielfelds. Somit führte dies zum Endresultat vom 12:1. Wieder einmal reichte es für die Aufsteigerinnen nicht für wichtige Tabellenpunkte. (sm)

Für den UHC United Toggenburg spielten: Sandra Steiner, Stephanie Meile, Ester Eggenberger, Helen Hangartner, Katja Hollenstein, Melanie Reich, Alexandra Fürer, Shérine Dürr, Resi Fuchs, Gina Karrer

Aktuelle Nachrichten