Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Lehrer tagen: Wahlen und Workshops sind Teil davon

Die Ausserrhoder Lehrpersonen hielten kürzlich ihre traditionellen Versammlungen ab. In mehreren Vorständen der einzelnen Konferenzen kam es zu personellen Wechseln.
Lukas Pfiffner
Unterhaltsames Gedächtnistraining: Gregor Staub referiert an der Konferenz des Zyklus 2 in Schwellbrunn. (Bild: PD)

Unterhaltsames Gedächtnistraining: Gregor Staub referiert an der Konferenz des Zyklus 2 in Schwellbrunn. (Bild: PD)

Immer anfangs November sind in Ausserrhoden die Stufenkonferenzen des LAR (Zusammenschluss Lehrerinnen und Lehrer Appenzell Ausserrhoden) angesetzt. Die 165 Lehrpersonen des Zyklus 1 versammelten sich im Mehrzweckgebäude Stein zur ersten gemeinsamen Konferenz nach der Fusion von Kindergarten und Unterstufe. Präsidentin Alexandra Wirth wurde von Karin Bäumlin abgelöst. Maja Staub gab ihr Amt im Vorstand ab; diesem gehören Rhea Wiederkehr und Regina Kunz neu an. Unter dem Titel «Alles Theater?» waren für ein Referat und Impulsszenen mit Bezug zum neuen Lehrplan Fachpersonen der Pädagogischen Hochschule Schwyz und mehrere «Improtagonisten» eingeladen worden. Am Nachmittag fanden Workshops statt – zum Beispiel zu Theater, Tanz, Lerndialogen.

Dem Lehrplan mit neuem Namen Rechnung tragen

Für jene 146 Lehrpersonen, die sich im Mehrzweckgebäude in Schwellbrunn trafen, war es die letzte Konferenz unter dem Namen Mittelstufe: Sie stimmten einem Antrag des Vorstandes zu, sich «Konferenz Zyklus 2» zu nennen. Die neue Bezeichnung trägt dem Lehrplan Rechnung. Im Vorstand gab es keine Wechsel. Corinne Bättig stellte sich als Vertretung in der Vereinigung «Mittelstufe Ost» zur Verfügung. Als Referent war Gedächtnistrainer Gregor Staub zu Gast. Er übte mit den Lehrpersonen an Beispielen. Am Nachmittag widmeten sich diese in Workshops konkreten Themen wie «Spickzetteln» (Bilder im Kopf), dem Zahlengedächtnis oder einem Memotraining.

Entlastung und Stressbewältigung

Die Sekundarstufe 1 hielt die Konferenz in der Mehrzweckhalle Urnäsch ab. Im von Felix Hofstetter präsidierten Vorstand kam es zu einer Neuwahl: Für Sonja Danuser übernimmt Nadya Ammann das Amt der Aktuarin. Den Einstieg in die Tagung mit 136 Lehrpersonen gestaltete der Komiker Michael Seyfried.

Nachher prägte die «Entlastung im Lehrberuf» den Ablauf der Konferenz. Peter Eisenack gab in einem Referat zum Thema Burnout hilfreiche Tipps. Am Nachmittag wurden mehrere Workshops angeboten – zum Beispiel mit den Inhalten «Regeneration – das Geheimnis des Erfolgs», Yoga, Stressbewältigung oder «SchARmante Entlastung im persönlichen Umfeld».

92 Lehrpersonen der Konferenz der Ausserrhoder Sonderpädagogik trafen sich am Donnerstag im Gasthof Krone Wolfhalden. An der von Präsidentin Edith Vetsch geleiteten Versammlung gab es einen Rücktritt aus dem Vorstand zu verzeichnen (Claudia Buob). Die Dyskalkulie und das «Rechnen durch Handeln» waren im Zentrum der Ausführungen von Referent Klaus Rödler. Es folgte ein Programmpunkt mit Fragen an einen Dyskalkulie-Betroffenen und seine Berufsberaterin.

«Das war ich nicht - das war schon so»

48 Lehrpersonen der Fächer Werken und Hauswirtschaft fanden sich am Donnerstag im Herisauer Sekundarschulhaus Ebnet Ost ein. «Das war ich nicht – das war schon so.» Der Vormittag stand unter diesem Titel. Brigitte Pastewka (Sonderpädagogin und Mitarbeiterin der Stiftung Wahrnehmung St. Gallen) hielt ein Referat und leitete passende Übungen in Bezug auf die Wahrnehmung und das Lernen als Stolpersteine auf dem schulischen Weg. An der Hauptversammlung vom Nachmittag wurden alle Vorstandsmitglieder bestätigt. Berti Schuler und Annemarie Wyssen leiten diese Konferenz weiterhin im Co-Präsidium.

Die Gymnasiallehrerinnen und -lehrer der Kantonsschule Trogen werden ihre Stufenkonferenz erst im Anschluss an die Kantonaltagung an Fronleichnam durchführen. Deshalb fand für diese Stufe am 1. November eine schulinterne Weiterbildung statt. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.