Eine Hymne fürs Volk

BÜHLER. Zurzeit kann die Schweizer Bevölkerung online über eine neue Nationalhymne abstimmen. Sechs Versionen stehen zur Auswahl. Jakob Freund aus Bühler sass in der Jury, welche die Vorentscheidungen gefällt hat.

Karin Erni
Drucken
Teilen
Der Volksmusiker Jakob Freund wünscht sich einen neuen Nationalhymnentext, den alle verstehen. (Bild: ker)

Der Volksmusiker Jakob Freund wünscht sich einen neuen Nationalhymnentext, den alle verstehen. (Bild: ker)

Als Jakob Freund vor zwei Jahren angefragt wurde, ob er in der Jury für die neue Landeshymne mitarbeiten würde, musste er nicht lange überlegen. «Ich sagte gerne zu, denn es ist mir wichtig, dass der volkstümliche Aspekt im Wettbewerb Eingang findet», so der ehemalige Präsident des Verbandes Schweizer Volksmusik. «Und wer mitreden will, muss auch mitmachen.» Die rund 30 Mitglieder zählende ehrenamtliche Jury setzt sich aus Vertretern von Sportverbänden sowie Sachverständigen aus den Bereichen Musik und Text zusammen.

Rund zwei Tage habe er in die Auswahlarbeit investiert, sagt Jakob Freund. Er freut sich, dass sich auch einer seiner Favoriten in der engeren Auswahl befindet. Wer das Lied geschrieben hat, weiss er indes nicht, denn die Beiträge bleiben bis zur Entscheidung anonym.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 22. April.