Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Eine Frau mit einem Gecko»

Von Betrunkenen, die nicht mehr allein nach Hause kommen, bis Rentner, die ohne selbst zu fahren von A nach B gelangen wollen: Ein Taxifahrer hat mit allen möglichen Leuten zu tun. Besonders während Anlässen wie der Olma ist die Nachfrage nach Taxis gross.
Guido Bremgartner Gründer und Taxifahrer bei Taxi A1 (Bild: PD)

Guido Bremgartner Gründer und Taxifahrer bei Taxi A1 (Bild: PD)

Von Betrunkenen, die nicht mehr allein nach Hause kommen, bis Rentner, die ohne selbst zu fahren von A nach B gelangen wollen: Ein Taxifahrer hat mit allen möglichen Leuten zu tun. Besonders während Anlässen wie der Olma ist die Nachfrage nach Taxis gross. Guido Bremgartner, Gründer des Unternehmens Taxi A1 und selbst Taxifahrer, hat schon Kurioses erlebt.

Wie wirkt sich die Olma auf den Betrieb aus?

Wie alle grösseren Veranstaltungen wirkt sich die Olma natürlich gut auf das Geschäft aus. Besonders in der zweiten Nachthälfte haben wir mehr Betrieb als sonst.

Wohin fahren Sie überall?

Wir fahren überall hin, sogar in entlegene Gegenden.

Fahren Sie Tag und Nacht?

Wir sind ein 24-Stunden-Betrieb. Taxis von Taxi A1 sind immer unterwegs. Ich als Taxifahrer fahre manchmal bei Tag, manchmal bei Nacht. Am Tag sind es eher ältere Leute und Geschäftsleute, die unseren Taxidienst in Anspruch nehmen. In der Nacht fahren wir hauptsächlich Restaurant- und Barbesucher. Es kam auch schon vor, dass ich Notfall-Patienten ins Spital gefahren habe.

Was für Notfälle waren das?

Das waren Leute, die in einen Autounfall involviert waren oder auch Schwangere, die zum Gebären ins Spital mussten.

Was haben Sie schon Kurioses erlebt?

Das Kurioseste, was ich erlebt habe, war eine Frau mit einem Gecko, die nach Zürich wollte. Ihr Haustier musste dringend ins Tierspital. Also hat sie den Gecko in eine Schuhschachtel gepackt und ein Taxi gerufen. Als ich dann den Gecko sah, staunte ich nicht schlecht.

Lassen Sie auch Leute am Strassenrand stehen?

Das kommt wirklich sehr selten vor. 99 Prozent der Fahrgäste sind anständig. Leute, die nicht mitfahren dürfen, sind stark alkoholisierte Personen, die die Sicherheit des Taxifahrers gefährden könnten. Wir hatten schon Leute, die während der Fahrt um sich schlugen. (liw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.