Ein «Werkhaus» gesucht

Zu Beginn des Kulturanlasses vom Mittwochabend hielt Regierungsrat Jürg Wernli anhand der im Kulturkonzept gesetzten Ziele Rückschau auf vier Jahre Amt für Kultur.

Drucken

Zu Beginn des Kulturanlasses vom Mittwochabend hielt Regierungsrat Jürg Wernli anhand der im Kulturkonzept gesetzten Ziele Rückschau auf vier Jahre Amt für Kultur. Vieles wurde erreicht, eines jedoch nicht: Bei der Suche nach geeigneten Räumen für Kulturschaffende sei man bislang erfolglos geblieben, sagte Wernli. Entsprechende Bemühungen sollen aber weiterlaufen. Gesucht wird gemäss Wernli eine Art Alpenhof (Kulturzentrum in Oberegg, AI) auf Ausserrhoder Hoheitsgebiet.

Positive Erwähnung fanden unter anderem das Transparenz herstellende Blatt «Obacht Kultur» oder die kantonale Museumsstrategie zur Bündelung der Kräfte. Die Zahl der Gesuche für Kulturbeiträge stieg gemäss Wernli von 126 im 2006 auf rund 200 in diesem Jahr. (rf)

Aktuelle Nachrichten