Ein Telefon, das alles veränderte

Drucken
Teilen

Der 1946 geborene Hans Müller wuchs in einfachen Verhältnissen in Erlenbach ZH auf. Gerne hätte er Töffmechaniker gelernt, doch sein Berufsberater meinte, dies sei ein Hungerberuf. So absolvierte Hans Müller eine KV-Ausbildung bei einer Versicherung. 24-jährig war er bereits Generalagent. Mit 60 wollte er nach Frankreich auswandern. Als nebelfreien Zweitwohnsitz kaufte er sich ein Bauernhaus in Oberhelfenschwil. Einen Monat später rief ihn Hans Hafner von «Hafners British Bikes» in Eschenbach an.

Mein erstes Geld verdiente ich...

...indem ich mit einem Leiterwägeli von Haus zu Haus ging und Altpapier sammelte.

Mein erster Töff war...

...die Horex Regina meines Bruders. Kaum zehnjährig, erlaubte mir Franz, dass ich damit fahren dürfe, wenn ich die Maschine ankicken könne. (fgö)