Ein Stück Portugal in Stein

Entgegen der Absicht der neuen Besitzerin des «Schützengartens» in Stein wird nun doch wieder gewirtet – Ziel ist dennoch weiterhin eine Überbauung.

Drucken
Teilen
Antonio, Maria und Carina Lopes – die Gastgeber im «Schützengarten»/Centro Portugues in Stein. (Bilder: René Bieri)

Antonio, Maria und Carina Lopes – die Gastgeber im «Schützengarten»/Centro Portugues in Stein. (Bilder: René Bieri)

Stein. «Ade, Schützengarten Stein» meldete die Appenzeller Zeitung noch im Dezember. Sie stützte sich dabei auf die Aussagen von Daniel Hanselmann, Mitinhaber der Bauunternehmung Appenzellerbau AG, welche die Liegenschaft erwarb. Nun brennt im Landgasthof doch wieder das Licht. Und auf der Reklametafel des «Schützengartens» heisst es ergänzend: «Centro Portugues».

Option Überbauung bleibt

«An unserer Zielsetzung ändert dies nichts», sagt Daniel Hanselmann. Ziel bleibe die Überbauung der Parzelle mit der Grösse von immerhin 2600 Quadratmetern. An eine Realisierung denken die Besitzer aber erst «in vier bis fünf Jahren». Vorerst werde das Haus für eigene Zwecke genutzt, im Anbau Büroräumlichkeiten, Wohnungen für eigene Mitarbeiter in den Obergeschossen und die Nutzung des Gastrobereichs ebenfalls durch Leute, die bei der Appenzellerbau AG beschäftigt sind.

«Jawohl, wir haben unserem Mitarbeiter Antonio Lopes und seiner Familie die Möglichkeit zur Führung der Gastwirtschaft gegeben», so Daniel Hanselmann. Es sei schon lange ihr Wunsch gewesen, Leute abends zu bewirten und mit Spezialitäten aus ihrem Heimatland Portugal zu verwöhnen. In Appenzell habe sich dieser Traum nicht erfüllt.

Ein Gasthof für alle

In Stein ist man froh, dass die Zeit der geschlossenen Türen im «Schützengarten» vorbei ist. So jedenfalls hiess es aus der Gemeindekanzlei.

Auch Einheimische haben die Küche bereits getestet. Portugiesische Spezialitäten, in vielem ähnlich der spanischen Küche, gibt es in grosser Auswahl – vom Salat über Vorspeisen bis hin zu Fleisch- und Fischgerichten. Einige der Speisen gibt es freilich nur auf Vorbestellung. «Wir hoffen natürlich, dass wir nicht nur unsere Landsleute bedienen dürfen», gibt sich Antonio Lopes zuversichtlich.

Für die Küche ist seine Gattin Maria zuständig und bedient werden die Gäste unter anderem von Tochter Carina – Familienbetrieb pur! (rb)

«Schützengarten» Stein/ Centro Portugues, Schachen 59, Tel. 071 367 11 59; täglich offen ab 18 Uhr, Sa/So ab 9 Uhr

Aktuelle Nachrichten