Ein Sieg zum Saisonauftakt für den FC Speicher

FUSSBALL. Trotz einer erheblichen Kaderaufstockung und einer guten Vorbereitung fand sich das Team des FC Speicher vor dem ersten Meisterschaftsspiel mit nur zwei Auswechselspielern und einem Ersatztorhüter auf der Birkenau in Rebstein wieder.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Trotz einer erheblichen Kaderaufstockung und einer guten Vorbereitung fand sich das Team des FC Speicher vor dem ersten Meisterschaftsspiel mit nur zwei Auswechselspielern und einem Ersatztorhüter auf der Birkenau in Rebstein wieder.

FC Speicher geht in Führung

Mit einem Freistoss in der 19. Minute erzielten sie das erste Meisterschaftstor der Saison. Gestärkt durch die Führung, dominierten die Herren aus dem Speicher das Spiel. Nach 25 Minuten konnte Bruderer nur regelwidrig am 2. Tor gehindert werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stefan Bänziger souverän. Nach einer guten halben Stunde war es Mazenauer, der sich durchsetzte und den Ball ins Tor schoss. Im Anschluss flachte das Spiel ab, was die Rebsteiner prompt bestraften und den Anschlusstreffer realisierten. Kurz vor der Pause fand ein getretener Eckball von Crottogini seinen Weg ins Tor. Es Stand 1:4.

Die Gastgeber holen auf

Nach 70 Minuten gelang es dem Gastgeber, die auftauchenden Fehler auszunutzen und auf zwei Tore zu verkürzen. Nun bekamen die Männer aus dem Rheintal Hoffnung und stürmten an. Die Bemühungen, das Spiel selbst in die Hand zu nehmen, wurden von den Gästen bestraft. Nach einem Befreiungsschlag von Huber landete der Ball bei Nico Meng, der loszog und das 2:5 schoss. Nur wenige Minuten später zog Meng erneut los und beendete das Spiel mit 2:6. (ka)

FC Rebstein – FC Speicher 2:6 (1:4) Speicher: Graf, Gühr, Huber, Bänziger (Bär), Mazenauer, Meng (Schefer), Crottogini, S. Bänziger, Ruocci, N. Meng (P. Würzer), Bruderer.