Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Rückkehrer und zwei Neue für den SC Herisau

Eishockey Wenige Tage nach dem sportlichen Scheitern im Playoff-Viertelfinal gegen Bellinzona kann der SC Herisau Erfolge an der Transferfront vermelden. Mit Yanneck Hofstetter kehrt ein Eigengewächs auf die kommende Saison hin zum Erstligisten zurück. Der 19-jährige Verteidiger steht aktuell mit den Junioren Elite-B der Rapperswil-Jona Lakers im Playoff-Halbfinal. Mit dem EC Wil bestritt Hofstetter auch Einsätze in der 1. Liga.

Zwei Routiniers kommen von den Pikes

Weiter vermeldet Herisaus Sportchef Matthias Popp die Zuzüge von Dario Gartmann und Alex Jeitziner. Beide haben NLB-Erfahrung und spielten diese Saison bei Ligakonkurrent Pikes Oberthurgau. «Die beiden Routiniers bringen viel Qualität in die Mannschaft», ist Popp überzeugt. Der 29-jährige Gartmann ist stark bei den Bullys sowie im Powerplay. «Er ist ein Center, der die Flügel besser macht», sagt Herisaus Sportchef. Der 25-jährige Jeitziner ist ein offensiv starker Verteidiger, der bei den Pikes viele Skorerpunkte erzielte. «Auch andere Vereine waren an ihm interessiert», so Popp.

Umso mehr schätze er es, dass sich der Bruder von Stürmer Florian Jeitziner für Herisau entschieden hat. Ob die Brüder kommende Saison gemeinsam für den SCH auflaufen werden, sei aber offen, da Florian nicht sicher weiter mache. Mit Sandro Speck, bisher spielte er in Herisaus zweiter Mannschaft, gehört künftig nebst Marc Klingler und Gianluca Raganto ein dritter Goalie fix zum Kader des Erstligisten. Fest steht der Abgang von Verteidiger Jonas Bulach.

Im Mai wird die erste Mannschaft des SCH die Saisonvorbereitung mit Trainer Markus Rechsteiner, Coach Reto Weiss sowie dem bewährten Betreuer-Staff in Angriff nehmen. Die Chancen stehen gut, dass Sportchef Matthias Popp bis dann weitere Zuzüge vermelden kann. (mc)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.