Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein Punkt für die Moral

FUSSBALL. Drittliga-Partien zwischen Bronschhofen und Neckertal-Degersheim haben es in dieser Saison in sich. Gab es in der Vorrunde ein 4:4, trennten sich die Teams am Samstag mit 2:2. Für Bronschhofen bedeutet die Punkteteilung ein empfindlicher Rückschlag im Kampf um den Aufstieg.

FUSSBALL. Drittliga-Partien zwischen Bronschhofen und Neckertal-Degersheim haben es in dieser Saison in sich. Gab es in der Vorrunde ein 4:4, trennten sich die Teams am Samstag mit 2:2. Für Bronschhofen bedeutet die Punkteteilung ein empfindlicher Rückschlag im Kampf um den Aufstieg. Neckertal-Degersheim seinerseits gibt sie Moral auf dem Weg zum Ligaerhalt. Nach gut einer Stunde sprach alles für die Gäste. Sie lagen durch Tore von Maier und Cavegn mit 2:0 vorne. Rüegg, der vom Elfmeterpunkt aus traf, sowie Gübeli waren dafür besorgt, dass der Rückrundenstart für die Elf um Neu-Trainer Florentino Martinez akzeptabel ausfiel. Am Samstag folgt die Schicksalspartie beim mitgefährdeten Aadorf. (bl)

Matchtelegramm: FC Neckertal-Degersheim – SC Bronschhofen 2:2 (0:0) Tore: 51. Maier 0:1, 64. Cavegn 0:2, 73. Rüegg 1:2, 80. Gübeli 2:2. FC Neckertal-Degersheim: Egger; Pondini, Koster (78. Tanner), Gübeli, Britt; Manzo (35. Lehmann), Rüegg, Felix, Oertli (75. Fuchs), Bosshard; Ebneter.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.