Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein Punkt, der keinem hilft

Fussball Bühler startete gegen Gossau gut ins Spiel, jedoch gehörte die erste Chance Gossau. In der 7. Minute spielten sich die Gossauerinnen durch die Bühler Abwehr, der Abschluss knallte jedoch an den Pfosten. In der 31. Minute kam Gossau nach einem Eckball, zu einem Kopfball, der an die Latte sprang. Zwei Minuten später wurden die Bühlerinnen erstmals torgefährlich. Sarina Fritsche zeigte ihr Können und liess die gesamte Abwehr von Gossau stehen. Der Abschluss kam jedoch zu spät, und Gossau konnte den Ball klären. Danach tauchte keine Mannschaft mehr gefährlich vor dem gegenerischen Tor auf. Erst kurz vor der Pause spielte Bühler eine schöne Passkombination, und der Ball kam via Desirée Drittenbass zu Sarina Fritsche, welche zum 1:0 für den FC Bühler einschob.

Nach der Pause übernahm Gossau das Spieldiktat. Die Bühlerer Abwehr kämpfte mit aller Kraft dagegen an. In der 65. Minute ertönte plötzlich ein Penaltypfiff. Eine Bühlerer Abwehrspielerin war im eigenen Strafraum zu Fall gekommen. Der Nachschuss einer Gossauerin prallte unglücklich an ihren Arm. Den fälligen Elfmeter nutzte Gossau zum Ausgleich. Eine Minute später kam es im Gossauer Strafraum zu einem Handspiel, der Pfiff blieb aber aus. Vor Ende des Spiels waren es die Gossauerinnen, welche sich Chancen erarbeiteten, letztlich aber ohne Erfolg. Der Punkt hilft keiner Mannschaft wirklich weiter. (rz)

FC Bühler: A. Höhener, R. Zeller, K. Inauen, D. Drittenbass, J. Bronja, S. Ramelli, M. Wüst, B. Mösli, R. Mock, Ch. Quarella, A. Gentsch, N. Loser, S. Fritsche, T. Graf, S. Ehrbar

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.