Ein Planet der Secondhand-Bücher

FLAWIL/HERISAU. Letzten Montag ging «buchplanet.ch» erstmals online. Mit 300 Klicks in den ersten drei Tagen könne sie einen ersten Erfolg verzeichnen, sagte die Stiftung Tosam, welche «buchplanet.ch» gegründet hat.

Lars Amann
Drucken
Teilen
Die Mitarbeiter von «buchplanet.ch» haben im Lager auf dem Habis-Areal noch haufenweise Arbeit vor sich. (Bild: pd)

Die Mitarbeiter von «buchplanet.ch» haben im Lager auf dem Habis-Areal noch haufenweise Arbeit vor sich. (Bild: pd)

Noch vor Wochenfrist waren sechs Betriebe unter dem Dach der Stiftung Tosam vereint, der Hof Baldenwil, die Brockenhäuser Degersheim und Flawil, die Gartengruppe Herisau, der WinWin-Markt in Herisau und der Buch WinWin in Gossau. Mit der Gründung von «buchplanet.ch» am 1. November zählt die Stiftung aber bereits wieder einen Betrieb mehr.

Paradies für Bücherfreunde

«buchplanet.ch» ist eine Online-Plattform für Secondhand-Bücher mit Sitz in Flawil. Am Montag ging er erstmals online und wurde in den ersten drei Tagen bereits 300 Mal angeklickt. Anlässlich einer Presseorientierung vom Mittwoch in Flawil zeigte sich Tosam-Gründer und -Geschäftsleiter Martin Grob erfreut über das grosse Interesse: «Mit der Gründung von <buchplanet.ch> haben wir es geschafft, auch Arbeitsplätze für Computerbegeisterte zu schaffen; nun hoffen wir, dass sich die Leute für unser Angebot interessieren.»

Mit dieser Neugründung hätten wieder sechs Personen eine spannende und auf sie zugeschnittene Arbeit gefunden. Die Stiftung Tosam ermögliche es 170 Personen, welche zurzeit auf dem Arbeitsmarkt keinen geeigneten Job fänden, sich trotzdem beruflich zu betätigen. «Wir können unseren Mitarbeitern zwar nicht immer einen Vollzeitjob anbieten; es ist jedoch wichtig, dass sie sich trotzdem in einem gewissen Pensum beruflich betätigen können», so Grob.

Engagierte Mitarbeiter

«buchplanet.ch» bietet über 20 000 Bücher an und verschickt sie an Kunden aus der ganzen Schweiz. Damit das alles reibungslos funktioniert, braucht es eine gute Organisation und Mitarbeiter, welche die Übersicht bewahren. Martin Grob ist überzeugt, dass mit Sara Grob als Betriebsleiterin und fünf engagierten Mitarbeitern alles reibungslos funktionieren wird. Somit dürfe sich in Zukunft die gesamte Deutschschweiz auf der Internetplattform www.buchplanet.ch über ein riesiges Secondhand-Angebot von gut erhaltenen Büchern freuen.

Zuerst war der Hof Baldenwil

Tosam versteht sich als Stiftung für sozialtherapeutische Einrichtungen, welche Menschen mit unterschiedlichsten Bedürfnissen Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten bietet. Gegründet wurde sie vor gut 20 Jahren am 1. Januar 1989 von Martin Grob.

Sein Engagement für sozial Benachteiligte reicht jedoch noch weiter in die Vergangenheit. 1984 gründete der Geschäftsleiter der Tosamstiftung den Hof Baldenwil, welcher psychisch benachteiligten Menschen ein Zuhause bietet. Im Januar 1990 gründete die Stiftung das Brockenhaus Degersheim, welches sozial Benachteiligten die Möglichkeit bot, sich in der Arbeitswelt zu betätigen.

Stetiges Wachstum

Nach der Gründung des Brockenhauses Degersheim vergingen zwei Jahre, bis sich Martin Grob dafür entschied, die Gartengruppe in Herisau zu gründen. Nach dem Brockenhaus in Degersheim bereicherte die Tosamstiftung auch Flawil mit einem Brockenhaus, und so wuchs die Stiftung stetig.

Aktuelle Nachrichten