Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein neues Gartenjahr ist gestartet

Gartenbauverein
Elisabeth Solèr

Am 7. Februar war es wieder so weit: 47 Mitglieder des Gartenbauvereins Ebnat-Kappel besuchten die 133. Hauptversammlung und genossen vor dem geschäftlichen Teil einen Znacht aus der Küche des Restaurants Löwen. Präsidentin May Näf eröffnete die Versammlung und liess im Jahresbericht die wichtigsten Ereignisse des Vereinsjahres Revue passieren. Es wurden Gipshühner für die Osterdekoration gebastelt, ein alter Stuhl kreativ bepflanzt und ein Steingarten angelegt. Ein Vortrag über Balkon- und Naschpflanzen in der Gärtnerei Johanneum animierte die Teilnehmerinnen, den grünen Daumen zu aktivieren. Sehr beliebt sind die Besichtigungen der Gärten von Vereinsmitgliedern. Dieses Jahr durften wir zwei besuchen und staunen, wie verschiedenartig jeder Garten sein kann. Ein spezieller Anlass war, aus Wildfrüchten, Konfitüre herzustellen. Die Herbstgant und der Besuch bei der Kräuterfrau Renata Krautkrämer fanden regen Zulauf. Ein Höhepunkt war die Vereinsreise, die an die Luzerner Tulpenschau nach Ebikon führte.

Das neue Jahresprogramm klingt versprechend. Weidenkugeln oder Weidenkörbe flechten; ein Sitzbänkli aus Recycling-Steinen bauen, ein Besuch in den Botanischen Garten in St. Gallen. Erstmals steht eine Gartenlesung mit Vorstellung von Gartenliteratur auf dem Programm. Zudem werden Vorträge wie «Giftfreie Schneckenregulierung», «Gärtnern nach den Zeichen der Natur» und «Anwendung und Zubereitung von Heilschnäpsen» angeboten. Sehr erfreulich war der Rechnungsabschluss. Die Rechnung kann mit einem Gewinn präsentiert werden, welcher in Kurse und Veranstaltungen fliessen wird.

Neue Revisorin und erster Beisitzer gewählt

Dieses Jahr standen Wahlen an. Einstimmig wurden Manuela Tschumper als Vizepräsidentin, Christa Müller als Kassierin und Tamara Good als zweite Beisitzerin gewählt. Neu in den Vorstand wurde Michi Grischott angefragt. Er wird als erster Beisitzer den Vorstand erweitern und verjüngen. Revisor Otto Bösch hatte aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt bekanntgegeben und wurde verabschiedet. Mit Susanne Forrer konnte eine engagierte Frau gefunden werden, die die Vereinskasse und Vereinsgeschäfte kontrollieren wird. Mit einem herzlichen Dank an den Vorstand für die gute Zusammenarbeit und Mithilfe, aber auch an alle, die zum Gelingen der Veranstaltungen beigetragen hatten, wünschte die Präsidentin allen ein erfolgreiches Gartenjahr 2018.

Später warteten die Päckli auf eine rege Käuferschaft. Obwohl diese Aktivität schon viele Jahre ihren festen Platz hat, ist es herrlich, die gespannten Gesichter zu beobachten, wenn das ausgeloste Päckli seinen neuen Besitzer erreicht und erfreut. Darum wird diese Tradition nicht nur zur Aufpolierung der Reisekasse dienen, sondern auch als beliebter Bestandteil der Hauptversammlung weitergeführt werden.

Elisabeth Solèr

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.