Ein Liebesfilm über alle Grenzen

Neues im Kino Passerelle

Drucken
Teilen
In «Worlds Apart – Enas Allos Kosmos» stehen drei unterschiedliche Liebespaare aus drei Generationen im Zentrum. (Bild: Outnow)

In «Worlds Apart – Enas Allos Kosmos» stehen drei unterschiedliche Liebespaare aus drei Generationen im Zentrum. (Bild: Outnow)

Worlds Apart – Enas Allos Kosmos Sebastian und Maria, Giorgos und Elise, Farris und Daphne. Drei unterschiedliche Liebespaare aus drei Generationen. Sie stehen im Zentrum dieser packenden und aufgewühlten Geschichte in der Stadt Athen. Regisseur und Schauspieler Christoforos Papakaliatis versteht es vortrefflich, einerseits das Drama, das sich im südlichen Europa abspielt, in seinen Facetten und seiner Eigendynamik zu zeigen, andererseits von der ungebrochenen Kraft des antiken griechischen Liebesgottes Eros mit stupender Leichtigkeit zu erzählen. Ein Liebesfilm, über alle Grenzen und Generationen hinweg, packend, bewegend und brennend aktuell. Greece 2016, Ov/d, 103 Min., 14/12.

Freitag, 10.2.17.30 Montag, 13.2. 20.15

Tod und Mädchen Mit dem Avantgardekünstler Egon Schiele durch das Wien des 1. Weltkriegs. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts ist Schiele einer der provokantesten Künstler in Wien. Der junge Maler lebt für seine Kunst, die inspiriert wird von schönen Frauen und dem Geist einer zu Ende gehenden Ära. Nicht nur sein Werk, sondern auch sein Leben ist geprägt von Erotik und Vergänglichkeit. Dieter Berner erzählt das Leben des umstrittenen Expressionisten mit einer Bildsprache aus der Sicht jener Frauen, die für Schiele am wichtigsten waren, und kreiert damit ein pulsie­rendes Zeitbild. Austria 2016, deutsch, 109 Min., 12/10.

Dienstag, 14.2. 20.15

Weiterhin im Programm:

Mein Blind Date mit dem Leben Die wahre Geschichte von einem, der das Träumen niemals aufgibt und nach den Sternen greift. Eine Feelgood-Komödie mit einer ­guten Botschaft. GER 2016, deutsch, 110 Min., 0/0.

Freitag, 10.2.20.15 Sonntag, 12.2.17.30 Mittwoch, 15.2.20.15

Einfach leben Leben im Einklang mit der Natur. Abkehr von den Zwängen der Gesellschaft und ihre Grenzen. Schweiz 2016, Dialekt, 99 Min., 8/6.

Mittwoch, 15.2.17.00

Marie Curie Stark besetzt, präzise recherchiert und toll fotografiert. «Was wäre der Mensch ohne die Neugier seines Geistes?» POL/GER/F 2016, F/d, 95. Min., 6/4

Samstag, 11.2. 17.00

Plötzlich Papa! Eine leichte, überdrehte Komödie über einen alleinerziehenden Vater. France 2016, deutsch, 116 Min., 8/6.

Samstag, 11.2.20.15 Sonntag, 12.2.20.15 Dienstag, 14.2.20.15

Timm Thaler Kinoadaption des

Kinderbuchklassikers von James Krüss. Die verfilmten Erlebnisse von Timm Thaler, der sein Lachen verkauft hat. GER 2016, deutsch, 103 Min., 10/6.

Sonntag, 12.2.14.30 Mittwoch, 15.2.14.00

Ritter Rost 2 – Das Schrottkomplott Sympathische Figuren und sogar ein emanzipiertes Burgfräulein. Rostige Ritterzeiten. GER 2016 deutsch 88 Min. 6/4

Mittwoch, 15.2.14.00

Jackie Ein vielschichtiges Porträt von Amerikas beliebtester First Lady. USA 2016, E/df, 95 Min., 12/10.

Donnerstag, 9.2.20.15 Samstag, 11.2. 20.15 Montag, 13.2.20.15

Unerhört jenisch Mit Stefan Eicher auf Spurensuche nach seinen jenischen Wurzeln und dem Geheimnis des Sounds «mit Zwick». CH 2016, Dialekt, 92 Min., 10/6

Freitag, 10.2.17.30 Sonntag, 12.2.17.30

The Salesman Eine Parabel auf die heutige iranische Gesellschaft. Iran 2016, Ov/d, 124 Min., 12/10

Mittwoch, 15.2.17.00