Ein kreativer Lagertag

Das Herbstlager der Evangelischen Kirchgemeinde Ebnat-Kappel findet in Trans statt. Am Montag stand ein kreativer Postenlauf auf dem Programm. Der Tag begann mit dem freiwilligen Morgensport. Marco hat uns um 7:30 Uhr geweckt.

Raffael Bandel, Maximilian Prinz
Merken
Drucken
Teilen
An einem der Posten erlernten die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Ukulelenspiel. (Bild: pd)

An einem der Posten erlernten die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Ukulelenspiel. (Bild: pd)

Das Herbstlager der Evangelischen Kirchgemeinde Ebnat-Kappel findet in Trans statt. Am Montag stand ein kreativer Postenlauf auf dem Programm.

Der Tag begann mit dem freiwilligen Morgensport. Marco hat uns um 7:30 Uhr geweckt. Als erstes mussten wir joggen und während eines abwechslungsreichen Programms haben wir insgesamt stolze 111 Liegestütze gemacht. Nach dem Frühstück haben wir ein Rollenspiel gespielt mit verschiedenen Promis (Leiterteam). Die Promis waren Lady Gaga, Papst, Neymar Jr., Rotkäppchen, Conchita Wurst, Sheldon Cooper und zum Schluss Justin Bieber. Das Ziel war es, von jedem einen Vertrag unterzeichnen zu lassen, damit diese am Freitagabend ein Theaterstück vorführen. Das Problem war, das jeder Promi mit einem anderen Promi im Clinch lag. Zum Mittagessen gab es Burger. Jeder durfte zwei Hamburger essen. Nach dem Essen haben wir ein Leiteratelier gemacht. Beat und Tamara haben Specksteine geschliffen, bei Simon konnten wir LEDs irgendwo hin nähen, bei Marianne konnte man Freundschaftsbändchen knüpfen, bei Marco G. konnte man Ukulele spielen lernen, bei Marco K. und Simone konnte man helfen, das Nachtessen vorzubereiten, und die, die gar nichts wollten, konnten Volleyball oder Fussball spielen. Am Abend gab es asiatischen Reis. Jetzt gehen wir noch in den dunklen Wald. Mit verbundenen Augen an einer durch den Wald gespannten Schnur entlang laufen. Hoffentlich erzählt Philipp K. wieder eine Gruselgeschichte am Lagerfeuer.