«Ein Jahr länger aufs Dorfjubiläum freuen»: Veranstalter verschieben 300 Jahre Waldstatt auf das Jahr 2021

Die Festivitäten rund um das 300-Jahr-Jubiläum der Gemeinde Waldstatt werden aufgrund der Corona-Pandemie auf kommendes Jahr verschoben. Diesen Herbst findet lediglich eine kleine, symbolische Feier statt.

Astrid Zysset
Drucken
Teilen
Die Hinterländer Gemeinde Waldstatt erreichte ihre Selbstständigkeit 1720.

Die Hinterländer Gemeinde Waldstatt erreichte ihre Selbstständigkeit 1720.

Bild: APZ

Aufgrund der Corona-Pandemie wird das geplante Jubiläumswochenende von 300 Jahre Waldstatt, welches eigentlich vom 11. bis 13. September 2020 hätte stattfinden sollen, auf September 2021 verschoben. Das gaben die Veranstalter heute im Rahmen einer Mitteilung bekannt. Grund für die Verschiebung ist die Corona-Pandemie. Zum Fest wären 2000 bis 3000 Besucherinnen und Besucher erwartet worden. Derzeit sind jedoch Menschenansammlungen von lediglich bis zu 300 Personen gestattet.

Beat Müller, Präsident des Organisationskomitees (OK), versucht, die Verschiebung positiv zu sehen: «Jetzt können wir uns einfach ein Jahr länger auf das Dorfjubiläum freuen.» Das 300-Jahr-Jubiläum soll aber zumindest symbolisch vollzogen werden. Die Eröffnung des Holzweges findet diesen Herbst ebenso statt wie ein kleiner Festakt. Wie dieser aussehen wird, ist allerdings noch offen. «Vielleicht werden einzelne Gäste eingeladen. Vielleicht bleibt es aber am 12. September auch bei der Festrede und einer Handvoll Zuhörern aus dem OK.»

Fest und Klassenzusammenkunft werden auf 2021 verschoben

«Der symbolische Festakt und die Eröffnung des Holzweges können als Startschuss für ein Jahr Jubiläumsfeierlichkeiten gesehen werden», sagt Müller. Die im Rahmen des Gemeindejubiläums durch eine lose Arbeitsgruppe organisierten Quartiertreffs konnten aufgrund der Pandemie nämlich ebenfalls bislang nicht durchgeführt werden. Diese könnten nun in der Zeit zwischen September 2020 und September 2021 nachgeholt werden und so Waldstatt die Wartezeit bis zur Klassenzusammenkunft und dem Fest für die Bevölkerung überbrücken. Diese beiden Anlässe finden am 10. und 11. September 2021 statt. Über die detaillierte Umsetzung im Jahr 2021 wird in den kommenden Monaten noch informiert.

Mehr zum Thema