Ein Ja zum Zukunftsprozess

WALDSTATT. Die Erleichterung der Kirchenvorsteherschaft Waldstatt war gross nach der Budgetversammlung vom letzten Freitag.

Merken
Drucken
Teilen

WALDSTATT. Die Erleichterung der Kirchenvorsteherschaft Waldstatt war gross nach der Budgetversammlung vom letzten Freitag. So wurde laut Medienmitteilung nicht nur das vorgelegte Budget mit einem Rückschlag genehmigt und der Steuerfuss auf seinem Niveau belassen, es stimmten auch alle Kirchbürgerinnen und Kirchbürger dem Antrag zu, aus einem Fonds für kirchliche Arbeit 35 000 Franken für einen Zukunftsprozess zu entnehmen.

Vorausgegangen war eine Diskussion nach der Vorstellung des Projektes «Mer lueged förschi». Geäussert wurden Zweifel und Bedenken, Hoffnungen und Hinweise. Schliesslich überzeugte, dass es sich um einen partizipativen Prozess handle, wo die Behörden zusammen mit der Basis die Zukunft gestalten und so mögliche Anliegen der Gemeindeglieder aufgenommen werden. Beim anschliessenden Apéro wurde weiterdiskutiert. (pd)