Ein Geschenk an die Allgemeinheit

Zu seinem 100jährigen Geburtstag schenkt der Einwohnerverein Schattenhalb der Gemeinde Ebnat-Kappel drei Sitzbänke. Dasjenige zwischen Nestenberg und Orlen wurde am Samstag im Rahmen einer kleinen Feier übergeben.

Jesko Calderara
Merken
Drucken
Teilen

EBNAT-KAPPEL. Der Einwohnerverein Schattenhalb feiert dieses Jahr sein 100jähriges Bestehen. Zum Geburtstag schenkt er deshalb der Gemeinde Ebnat-Kappel drei Sitzbänke, die sich zwischen Unter- und Oberbächen sowie auf den Wanderwegen vom Säntisblick zum Himmelstörli und von Nestenberg nach Orlen befinden. Letzteres wurde am Samstag mit einer kleinen Feier offiziell der Gemeinde übergeben. «Wir wollten zum Jubiläum etwas Bleibendes schaffen», erläutert Initiator und Schattenhalb-Mitglied Adrian Gamma.

Gefragte Werte

Gemeindepräsident Christian Spoerlé bedankte sich im Namen der Gemeinde für das Geschenk: «Der gewählte Standort für das Bänkli ist ideal und bietet einen traumhaften Blick auf Ebnat-Kappel.» Er würdigte zudem die Leistungen des Einwohnervereins Schattenhalb. Bürger hätten sich zusammengetan, um gegen die Obrigkeit etwas zu erreichen, sagte Christian Spoerlé. «Zudem sind Werte wie die Pflege der Geselligkeit in unserer schnelllebigen Zeit wieder vermehrt gefragt.»

Raiffeisenbank als Sponsor

Das Holz für die drei Sitzbänke lieferte Köbi Bösch, gebaut wurden sie durch den pensionierten Zimmermann Bernhard Wälte und die Holzbildhauerin Sylvia Hilpertshauser fügte zuletzt die Gravur ein. Die Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg unterstützte das Geburtstagsgeschenk mit einem einmaligen Beitrag. «Wir möchten der Region etwas zurückgeben», sagt Erich Oberholzer, Mitglied der Bankleitung.