Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Ein Träumli ist in Erfüllung gegangen»: Frauenduo übernimmt Schwellbrunner Gästehaus Hirschen

Dank der Initiative zweier Schwellbrunnerinnen ist der «Hirschen» auf der Risi ab September wieder geöffnet. Die Gastgeberinnen wollen mit Produkten aus der Region kochen und im Winter ein Adventsstübli betreiben.
Karin Erni
Karin Wittenwiler und Gabi Brunner haben es gerne lustig. (Bild: KER)

Karin Wittenwiler und Gabi Brunner haben es gerne lustig. (Bild: KER)

Gabi Brunner und Karin Wittenwiler übernehmen das Gästehaus Hirschen auf der Risi ab September. Im Gegensatz zu den Vorgängerinnen möchten sie das Restaurant mit den zwei grossen Sälen und der Gartenwirtschaft wieder für die Allgemeinheit öffnen. Hier wollen sie Spaziergänger, Pilger und Velofahrer bewirten, sagt die gelernte Köchin.

Gekocht wird gutbürgerlich mit Produkten aus der Region. Im Winter planen die Gastgeberinnen ein Adventsstübli, wo Raclette und Fondue genossen werden kann. Und auch an der Fasnacht möchten sie den Gästen etwas bieten. «Ideen sind genug vorhanden», versichern die beiden Frohnaturen.

Karin Wittenwiler ist gelernte Bäckerin-Konditorin. Sie möchte den Gästen ihre hausgemachten Gebäcke anbieten.

«Bei uns gibt es keine gekauften Backwaren. Auch schöne Coupes soll man hier geniessen können.»

Sie freut sich schon, die Dessertbuffets für die gebuchten Anlässe zu gestalten. Die Arbeit im Betrieb wollen sich die beiden Frauen flexibel aufteilen. «Wir machen es so, dass jede von uns auch mal ersetzbar ist.» Bei grösseren Anlässen können sie auf die Hilfe von Verwandten und Bekannten zählen.

Für Familien und Anlässe geeignet

Gabi Brunner und Karin Wittenwiler haben das Anwesen in den letzten Wochen mit einem Rieseneffort und «literweise Putzmittel» wieder auf Vordermann gebracht. Die Gaststube wurde mit hübschen Details wie karierten Vorhängen und Senntumsschellen gemütlich eingerichtet. Der 1834 erbaute «Hirschen» gehört seit 1920 dem Ferienkolonie-Verein Thalwil, der heute eine Stiftung ist. Das Gästehaus verfügt über 45 Betten, in denen Ferien- und Klassenlager sowie Hotelgäste untergebracht werden. Der grosse Umschwung mit Spiel- und Sportplatz ist besonders bei Familien beliebt.

Hinweis: Atrinkete ist am Samstag, 31. August, ab 16 Uhr mit musikalischer Unterhaltung und Chlauseschuppel. Öffnungszeiten ab 1.September: Mittwoch ab 14Uhr, Donnerstag bis Samstag ab 8.30 Uhr bis Mitternacht. Sonntag von 8.30 bis 20 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.