Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Das Clanx Festival punktet mit seiner ursprünglichen Art - Rapperin Fiva: ‹«Ich habe mich schon lange nicht mehr so entspannt gefühlt»

Auch das diesjährige Clanx Festival in Appenzell ist ausverkauft. Die Besucher schätzen nicht nur die familiäre Atmosphäre. Auch Rapperin Fiva ist begeistert.
Yann Lengacher

Es gibt wohl kaum eine Veranstaltung, die dem Open-Air-Idealismus so nahe kommt wie das Appenzeller Clanx Festival. Das zeigt sich schon bei der Anreise auf der Lehnstrasse, die einen herrlichen Blick auf den Hohen Kasten und das Dorf gewährt. Wird der Weg ins Sittertobel zum Open Air St. Gallen von Abfall gesäumt, liegt hier kaum ein Fetzen Papier am Boden. Dafür warten drei Kinder am Strassenrand mit einem Pfefferminztee-Stand auf, den sie durstigen Festivalbesuchern für 80 Rappen pro Becher verkaufen.

23 Bilder

Stimmungsvolles Festival Clanx

Ökologisches Bewusstsein

Erst vor dem Festivalgelände findet man am Samstagnachmittag etwas Abfall vor – in einem dafür vorhergesehenen Kübel. Sauberkeit gehöre seit jeher zur Philosophie des Clanx Festivals, sagt Fabian Frech, der für die Werbung und Kommunikation des Festivals verantwortlich ist. Später wird er die Besucher beim Ansagen einer Künstlerin darauf aufmerksam machen, Abfall korrekt zu entsorgen.

«Wir konnten schon vor einigen Jahren den Pfand auf Becher abschaffen, weil die Besucher so gut mitmachen», sagt Frech.

Er merkt an, dass es mit nur 1200 Besuchern und 300 Helfern leichter sei, ein sauberes Festival zu haben.

Das Festival der kurzen Wege

Es sind denn auch die vergleichsweise kleine Besucherzahl und die Kleinräumigkeit, die dem Clanx Festival seinen Charme verleihen. Fünf Minuten vor dem Auftritt der Rapperin Fiva, wartet kaum jemand vor der Hauptbühne. Als die Münchnerin dann aber loslegt, strecken ihr zahlreiche Zuschauer die Hände entgegen.

Es gibt kein Ort auf dem Festivalgelände, von dem man nicht innert Kürze zur Bühne gelangt. Das möchte man in den kommenden Jahren so beibehalten sagt Frech und erklärt die Vorteile: «Das Gelände bietet genug Luft zum Atmen und man bekommt nicht das Gefühl, dass es zu viele Leute hat.»

Den Besuchern gefällt das. So sagt zum Beispiel Bettina Hummler:

«Es ist wie in einer grossen Familie hier. Man fühlt sich sofort aufgenommen.»

Und wie in einer Familie finden sich auf dem Festivalgelände Personen aus allen Altersgruppen. Besucher Samuel Rade hat diesbezüglich eine Beobachtung gemacht: «Am Freitag waren viele Besucher entweder besonders jung oder sehr alt. Heute Samstag hat sich das Ganze eingependelt und man sieht auch Personen um die 30 Jahre.» Gefallen würde ihm das Festival natürlich. Auch Fiva hat am Festival inmitten der Appenzeller Hügel gefallen gefunden: «Ich habe mich schon lange nicht mehr so entspannt gefühlt wie heute an diesem schönen Ort», ruft sie ihrem Publikum zwischen zwei Songs zu.

Neben Fiva bietet das Festival seinen Besuchern gut 20 andere Künstler, darunter auch der Einheimische Marius Bear. Mit dem St. Galler Renato Kaiser trat am Samstagnachmittag ein Comedian und Slam Poet auf. Die Organisatoren haben zudem Überraschungen ins Programm integriert und luden die Zuschauer am Freitag beispielsweise zum «1, 2 oder 3»-Spielen ein.

Tickets etappenweise abgegeben

Dieses Jahr haben die Veranstalter die Tickets für das Clanx Festival erstmals etappenweise abgegeben. Der organisierende Verein hat sich zu diesem Schritt entschieden, weil das Festival in den vergangenen Jahren oft innert zwei Stunden ausverkauft war. Das Organisationskomitee hat 2019 deswegen ein Kontingent von 300 Tickets zurückbehalten und diese im Rahmen von vier Vorverkaufskationen verkauft. So sollten Leute, die beim Verkaufsstart der Festivaltickets verhindert waren, doch noch eine Chance auf eine Teilnahme am Festival erhalten. «Die Reaktionen, die wir auf diesen erstmaligen Versuch erhalten haben, waren sehr positiv», sagt Frech.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.