Ein fast perfekter Start

FUSSBALL. Der FC Neckertal-Degersheim hat in der 3.-Liga-Meisterschaft einen fast perfekten Start erwischt. Nach zwei Runden hat die Mannschaft unter ihrem neuen Trainer Fabian Wendel schon vier Punkte auf dem Konto.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Neckertal-Degersheim hat in der 3.-Liga-Meisterschaft einen fast perfekten Start erwischt. Nach zwei Runden hat die Mannschaft unter ihrem neuen Trainer Fabian Wendel schon vier Punkte auf dem Konto.

Das Spiel in die richtigen Bahnen lenkten die Einheimischen schon in der Startphase, als Bosshard nach fünf Minuten das 1:0 erzielte. Manzo doppelte nach 22 Minuten nach und schoss mittels Elfmeter das 2:0. Es sollte bis kurz vor dem Abpfiff gehen, bis Rüegg ein weiteres Tor gelang. Der Sieg stand zu jenem Zeitpunkt aber bereits fest. Mit vier Punkten befinden sich die Neckertaler in illustrer Gesellschaft. Fünf Teams haben nach zwei Runden die gleiche Punktzahl, darunter die Gruppenfavoriten Bronschhofen und Weinfelden-Bürglen. (bl)

Matchtelegramm: FC Neckertal-Degersheim – SC Aadorf 3:0 (2:0). Oberstufenzentrum Necker – 100 Zuschauer – Tore: 5. Bosshard 1:0, 22. Manzo (Penalty) 2:0, 89. Rüegg 3:0. FC Neckertal-Degersheim: Egger; Pondini, Tanner, Gübeli, Britt; Manzo (84. Muric), Rüegg, N. Lehmann, Huynh (52. S. Lehmann), Bosshard (90. Kreidler); Lenherr. SC Aadorf: Reusser; Ammann, Meier, Bitzer (70. Thomann), Moser; Ebneter, Christen (55. Schreiber), Bannwart, Gianforte (32. Lima); Holenstein, Farkas. Verwarnungen: 27. Bosshard, 29. Manzo, 46. Egger, 75. Thomann, 85. Moser.