Ein fast perfekter Start für die Radballer Walliser/Schönenberger

Das Zweitligaduo des Rad- und Motorfahrervereins Mosnang (RMV) mit Urs Walliser und Pascal Schönenberger ist mit drei Siegen aus vier Spielen gut in die Finalrunde der zweiten Liga gestartet.

Drucken
Teilen

RADBALL. Ihrem Ziel, den Final der zweiten Liga zu erreichen, sind die beiden Mosnanger beim Auftakt ein grosses Stück näher gekommen. Pascal Schönenberger und Urs Walliser, das Zweitligaduo des RMV Mosnang steht wieder vor dem gleichen Ziel wie vor einem Jahr. Sie haben die dritte Finalrunde der zweiten Liga souverän erreicht, aber im letzten Jahr den Sprung unter die Top Sechs, sprich den Final, nicht erreicht.

Vertrauen für weiteren Weg

Nun nehmen sie einen weiteren Anlauf. Bei der ersten Runde, diesmal mit Heimvorteil, wollten sie bereits ein gutes Polster anlegen für den Rest der Finalrunden. Dem Startspiel an der ersten Finalrunde wurde sehr viel Bedeutung beigemessen, denn erstens ist ein Sieg im ersten Spiel viel wert, zweitens ging es mit Amriswil gegen einen Mitfavoriten und drittens hatten die Mosnanger in der Qualifikation gegen die Thurgauer verloren.

Das Nervenflattern kam auf

Die erste Halbzeit verlief sehr gut, man führte mit 2:0 und der Gegner hatte sich noch keine grossen Torchancen erspielen können. In der Mitte der zweiten Halbzeit stand es 3:1 aus Sicht der Mosnanger und alles sollte aufgehen. Doch je näher der Schlusspfiff kam, riss der Spielfluss immer mehr ab. Und Amriswil bekam die Chance noch auf 2:3 zu verkürzen. Jetzt flatterten die Nerven der Mosnanger Radballer etwas, aber mit Glück und Können wurde der erste Sieg mit 3:2 schliesslich doch noch ins Trockene gebracht. Die Freude war gross im Lager der Alttoggenburger. So konnte man ruhiger in die Spiele gegen Utzenstorf, Gümligen und Schöftland gehen. Gegen Gümligen und Utzenstorf knüpften sie an die Leistung des ersten Spiels an und feierten die Siege zwei und drei mit 5:2 gegen Gümligen und mit 2:0 gegen Utzenstorf. Im letzten Spiel gegen Schöftland wurde die Freude der Mosnanger etwas getrübt, denn mit 2:4 verlor man das Spiel gegen die Aargauer und so auch die drei Punkte aus diesem Spiel. So erreichten Urs Walliser und Pascal Schönenberger aus vier Spielen drei Siege und neun Punkte.

Mosnang verfolgt Liestal

Erster Tabellenführer in der zweiten Liga ist nun das Team aus Liestal mit zwölf Punkten. Ihnen auf den Fersen sind die Teams Amriswil und Mosnang 1 mit Urs Walliser und Pascal Schönenberger mit je neun Punkten. Auf den weiteren Finalplätzen sind Lengnau, Bremgarten und Seon. Die zweite Finalrunde findet am 14. April in Bremgarten statt. Männedorf, Lengnau, Seon und Gastgeber Bremgarten stehen dann auf dem Spielplan der Mosnanger. (ra)

Aktuelle Nachrichten