«Ein einmaliges Happening»

Nachgefragt

Drucken
Teilen

Dieser Tage findet in Davos die 90. Austragung des Spengler- Cups statt. Der Anlass ist für viele Hockeyfans aus dem ganzen Land ein fixer Bestandteil ihres Hockeykalenders. So auch für Erich Brassel, der gestern Abend das Spiel zwischen Dinamo Minsk und dem HC Davos auf der Tribüne mitverfolgt hat.

Was macht den Spengler-Cup so besonders?

Es ist das gesamte Paket. Zum einen ist die Stimmung auf den Rängen grossartig und die Spiele sind auf hohem Niveau. Auch wenn die Spieler alles geben, sind die Spiele jedoch nie verbissen. Alles in allem handelt es sich um ein einmaliges Eishockey-Happening. Es kribbelt jeweils bereits, wenn ich im Stau stehe vor den Toren von Davos.

Wann haben Sie den Spengler- Cup das erste Mal besucht?

Das erste Mal war ich als Kind am Spengler-Cup. Daran erinnere ich mich aber nicht mehr so genau. Regelmässig gehe ich seit etwa 1976. Damals wurde noch im Freien gespielt und als Schweizer Vertreter nahm die Nationalmannschaft teil. Das ist jedoch nicht das Einzige, was sich seither geändert hat. Beispielsweise wurde auch der Modus geändert, der aus meiner Sicht für mehr Spannung sorgt.

Wie viele Spiele besuchen Sie im Schnitt?

Über die Jahre verteilt liegt der Schnitt bei etwa fünf Partien pro Jahr. In den Siebzigern ging ich häufig noch an alle Spiele und an sehr viele Trainings. Ich verbrachte mehr oder weniger die ganze Zeit in der Eishalle.

Können Sie ein Erlebnis speziell hervorheben?

Vor sieben Jahren stand ich mit meinem Sohn neben Arno Del Curto an der Bande. Letzterer fragte mich im Vorfeld, ob ich an den Spengler-Cup kommen wolle und an welches Spiel. Ich sagte, dass ich gerne Davos gegen Team Kanada sehen würde, doch leider hatte er keine Tickets mehr für dieses Spiel zur Verfügung. So lud er uns kurzerhand an die Bande ein. Das war schon speziell für meinen Sohn und mich und typisch für die Spontanität von Arno Del Curto.

Wer gewinnt die diesjährige Austragung?

Ich glaube, dass Dinamo Minsk gewinnt. Hoffe aber, dass der HC Davos das Rennen macht. (arc)