Ein Dorf in Weihnachtsstimmung

Am Sonntag fand das traditionelle Adventskonzert der Musikgesellschaft Mogelsberg in der Kirche statt. Mit weihnachtlichen Klängen wurde das Publikum dabei auf eine Reise rund um die Welt eingeladen.

Stefan Feuerstein
Drucken
Teilen
Die Musikgesellschaft Mogelsberg stimmt die Zuhörer auf das Weihnachtsfest ein. (Bild: Stefan Feuerstein)

Die Musikgesellschaft Mogelsberg stimmt die Zuhörer auf das Weihnachtsfest ein. (Bild: Stefan Feuerstein)

MOGELSBERG. Die Mogelsberger Kirche war fast bis auf den letzten Platz gefüllt, als das Adventskonzert der Musikgesellschaft mit «Christmas around the World» begann. Die abwechslungsreiche Zusammenstellung diverser bekannter Weihnachtslieder führte die Zuhörerinnen und Zuhörer mit besinnlichen, fröhlichen, aber auch melancholischen Klängen durch neun Länder und über vier Kontinente. «Dieses Stück ist sehr anspruchsvoll, nicht zuletzt auch durch seine Länge», erklärte Dirigent Peter Stricker. «Wir schätzen aber diese Herausforderung und geniessen dabei die wunderbare Akustik in der Kirche.»

Märchen und Musik

Das weitere, recht moderne Programm der insgesamt 40 Musikantinnen und Musikanten bot viel Abwechslung. Dabei reichte es von «Pacific Dreams», das sowohl stürmisch als auch andächtig durch die Kirche erklang, bis hin zu «Mistletoe and Wine», zu dem die Musikgesellschaft Mogelsberg ein Weihnachtsmärchen erzählte. Das Ende des Anlasses wurde nach einer Zugabe traditionell mit dem gemeinsam gesungenen «Stille Nacht» begangen. «Für uns Musikantinnen und Musikanten ist es immer schön, vor Publikum aufzutreten. Für uns ist es Highlight und willkommene Herausforderung zugleich», so Balz Rohrer, der Präsident der Musikgesellschaft. «Der Anlass soll eine Einstimmung auf das Weihnachtsfest bieten. Mit unserem Konzert wollen wir uns aber auch für all die Unterstützung während des Jahres bedanken.»

Nachwuchs vorhanden

Mit dem Adventskonzert endet das Jahresprogramm der Musikgesellschaft Mogelsberg. Der nächst grössere Auftritt findet am ersten Aprilwochenende mit der Musikunterhaltung statt. Auch dabei werden moderne Musikstücke nicht fehlen. «Wir sind dankbar, dass wir immer wieder Nachwuchs rekrutieren können. Das wirkt sich aufs Programm aus, moderne Stücke fehlen nie, das Publikum scheint das zu mögen», freute sich Balz Rohrer.

Aktuelle Nachrichten