Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Bündner lernt Schwedisch

Drei Kandidaten bewerben sich um das Präsidium des Kirchberger Schulrats. Berufsleute, Politiker, vor allem aber Menschen mit ihren ureigenen Charakteren, Werten, Präferenzen. Auch Orlando Simeon (FDP) öffnete uns seine Tür.
Andrea Häusler
Orlando Simeon mit seiner Frau Barbara und den Söhnen Mauro (vorne) und Ursin (hinten). (Bild: pd)

Orlando Simeon mit seiner Frau Barbara und den Söhnen Mauro (vorne) und Ursin (hinten). (Bild: pd)

KIRCHBERG. Sanft streicht der Wind durch die Rebblätter, treibt feine, hellgrüne Blütenkäppchen auf den Tisch. Die Pergola aus Tessiner Granitstelen und Holzträgern ist Teil der neuen Gartengestaltung, die südliches Sommer-Ambiente in den Garten von Barbara und Orlando Simeon bringt. «Aus den Trauben wird im Herbst Grappa gebrannt», sagt der 46jährige Reallehrer, Personalfachmann, Geschäftsführer und Schulrat. Die zuckersüssen Trauben an der Südfassade des Hauses dagegen seien für die Früchteschale. Orlando Simeon ist gern zu Hause. Obwohl ihn hier der berufliche Alltag über E-Mail und Telefon selbst in der Freizeit immer wieder einzuholen droht. Daher sind ihm Ferien fernab des Toggenburgs wichtig. Nicht etwa im Tessin oder in Italien, wie dies die Ausstrahlung seiner Umgebung vermuten liesse. Die Simeons lieben Schweden. Die Weite des Landes, die schier endlos langen Tage, die Landschaft und auch die Menschen. «Bereits im Autozug kann ich herunterfahren, abschalten», sagt Orlando Simeon. Am Mast neben dem idyllischen «Grotto» flattert die schwedische Flagge.

Wörterbuch statt Reiseführer

In wenigen Wochen geht es wieder in Richtung Norden. Im Gepäck kein Reiseführer, sondern Wörterbücher. Orlando Simeon lernt Schwedisch. Zusammen mit seiner Frau, an der Migros-Klubschule in St. Gallen. Unterwegs bleibe jeweils wunderbar Zeit, sich abzufragen, sagt Barbara Simeon, ohne sich festlegen zu wollen, wer die Sprache bereits besser beherrscht. Im vergangenen Jahr habe man den Erfolg des Lernens erstmals getestet und festgestellt: «Man versteht uns!» Trotz des Bündner Akzents, der Orlando Simeon auch 25 Jahre nach seinem Umzug ins Unterland noch anhaftet. «Eine heimatliche Verbundenheit mit Graubünden besteht nach wie vor», räumt er ein. Dies bestätigen nicht zuletzt die Kontrollschilder seines Autos. «Die Bündner Nummer fahre ich übrigens ganz legal – mit Stolz und natürlich als Gag.» Denn inzwischen ist er auch emotional längst in Kirchberg angekommen, könnte sich kaum mehr vorstellen, länger als für Skiferien oder Verwandtschaftsbesuche in der Bergwelt um Domat Ems zu leben.

Sportlich in jeder Beziehung

Skifahren ist das gemeinsame Hobby der «Lehrerfamilie», in der nebst sportlichen auch viel kreative und musische Begabungen auszumachen sind. Ehefrau Barbara unterrichtet im Alleeschulhaus in Wil «Gestaltung», der 21jährige Mediamatiker Mauro spielt Waldhorn und Ursin, 19 Jahre alt und in Ausbildung zum Automobilmechatroniker, leidenschaftlich Baseball. Obwohl Orlando Simeon seinen Beruf als Reallehrer nach neun Jahren aufgegeben hat, ist er als Geschäftsführer der Fachstelle Ostschweiz für die Ausbildung und die betriebliche Lehrabschlussprüfung der lernenden Kaufleute der öffentlichen Verwaltung und, seit 2008, auch der Mediamatiker, zumindest mit einem Bein im Bildungssektor geblieben; als Kirchberger Schulrat mit beiden.

Entsprechend reizt ihn das Schulratspräsidium. Auch wegen der anstehenden Inkorporation der Schul- in die Politische Gemeinde. Dennoch gibt er sich, mit Blick auf den 29. Juni sportlich: «Gefeiert wird so oder so – die Wahl bei mir zu Hause, die Nichtwahl an meinem – in jenem Fall auch künftigen – Arbeitsplatz.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.