Ein Blumenstrauss zum Trinken

Aufgetischt

Delia Hug
Drucken
Teilen
Der Blüemlitee der Toggenburger Kräuterfrauen. (Bild: Delia Hug)

Der Blüemlitee der Toggenburger Kräuterfrauen. (Bild: Delia Hug)

Ein gängiges Mitbringsel für jeden Anlass ist ein Strauss Blumen. Dieser ist zwar schön anzusehen, doch ist die Blütenpracht verwelkt, landen die mühevoll gebundenen Blumen auf dem Kompost. Der «Blüemlitee» hingegen kann auch nach Wochen oder gar Monaten genossen werden. Der Tee der Toggenburger Kräuterfrauen ist einer der Favoriten der insgesamt 24 Aufgussmischungen. Er ist zertifiziert mit dem Label «Toggenburg Culinarium» und ausserdem ein Produkt der «Buurechoscht».

Neun Blumen werden für den Genusstee gepflanzt. Nicht nur bekannte Blumen wie Lindenblüten oder Sonnenblumen sind Ingredienzien des Tees. Sondern auch Stockrosen, Zitronenthymian oder Königskerzen sind darin zu finden. «Bei diesem Tee spielt die Optik eine wichtige Rolle, deshalb verwenden wir zum Beispiel die blauen Kornblumen», erklärt die Toggenburger Kräuterfrau Renate Krautkrämer. Die Basiskräuter sind immer dieselben, jedoch verändert sich die Menge je nach Ernteergebnis. Die Gewächse werden biologisch angebaut. Demnach sind die Blumen unbedenklich essbar. Vom Pflücken bis zur Abfüllung geschieht fast alles per Hand. Nur das Entfernen der Blätter von den Stängeln nach dem Trocknen erledigt eine Maschine. Es sei sehr wichtig, dass die Blumen direkt nach der Ernte getrocknet werden, deshalb habe jede der ­Kräuterfrauen eine eigene ­Trocknungsanlage zu Hause, sagt ­Renate Krautkrämer. «Der ­Blüemlitee schmeckt nicht nur als Heissgetränk, sondern ist vielseitig verwendbar», sagt sie. Man könne die Blumen über der Suppe zerbröseln, als Backzutat in den Kuchenteig geben oder die getrockneten Blumen kämen, wie bei der Käserei Stofel, sogar in den Käse.

Als Tee schmeckt die Blütenpracht dezent nach Minze und ganz leicht zitronig. Der Duft erinnert an eine frisch gemähte, trockene Wiese. Der Tee kann nach Belieben beispielsweise mit Honig gesüsst oder mit anderen Gewürzen wie Zimt oder Anis verfeinert werden. Eine 25-Gramm-Packungen kostet im Internet 9.40 Franken.

Delia Hug

delia.hug@toggenburgmedien.ch

Unter www.kraeuterfrauen.com kann der Tee bestellt werden.