Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Ausrufezeichen zum Saisonstart

Fussball Mit einer starken Kollektivleistung besiegt Wattwil Bunt Henau zum Saisonstart mit 4:1. Mit Henau wartete auf Wattwil Bunt zu Beginn der neuen Saison eine echte Herausforderung.

In der letzten Spielzeit verpassten die Gäste in der 3. Liga Gruppe 3 den Aufstieg nur knapp. Das neue Wattwiler Trainertrio Jan Rüeger, Jörg Hasler und Patric Porchet hatte die Mannschaft aber gut auf die schwierige Aufgabe eingestellt. Von der ersten Minute an machten die Platzherren die Räume eng und spielten aufsässig. Torchancen waren in der ersten Halbzeit lange keine zu sehen. Erst kurz vor der Pause wurden die Wattwiler gefährlicher. Der Henauer Torhüter verschätzte sich, als er ausserhalb des Strafraums klären wollte. Ciro Marino profitierte von diesem Fehler und schob abgebrüht zum 1:0 ein.

Nach der Pause sofort nachgelegt

Es waren noch keine drei Minuten gespielt in der zweiten Hälfte, als Christoph Schneider den Torschützen erneut lancierte. Marino schlenzte den Ball zum 2:0 in die weite Torecke. Mit diesem Doppelschlag zwangen die Wattwiler Henau dazu, offensiver zu spielen, was den Einheimischen mehr Raum gab. Dies ermöglichte Roman Kipfer aus 40 Metern das 3:0. Sieben Minuten vor Schluss nutzte Dario Regazzoni etwas Freiraum im Wattwiler Strafraum und erzielte das 3:1. Der Wattwiler Sieg blieb aber ausser Gefahr. Roman Bollhalder konnte in der 90. Spielminute sogar noch alleine losziehen und den Treffer zum 4:1 markieren.

Den Schwung aus diesem Erfolg will Wattwil Bunt am kommenden Sonntag nach Eschenbach gleich mitnehmen. (rd)

Matchtelegramm: FC Wattwil Bunt 1929 – FC Henau 4:1 (1:0) – Grüenau – 87 Zuschauer – SR. Lazar Lukic. Tore: 45. Marino 1:0, 48. Marino 2:0, 64. Kipfer 3:0, 83. D. Regazzoni 3:1, 90. Ro. Bollhalder 4:1. FC Wattwil Bunt 1929: Nägeli; Redzic, Mladenovic, Ro. Bollhalder, Ra. Bollhalder; Santhiyapillai; R. Scardanzan, Kipfer, Schneider, Marino; Ilcitay. (Büsser, Monteiro, P. Scardanzan, Pfister)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.