Ein Augenschein am Rohbau

CVP Wattwil

Merken
Drucken
Teilen
Mitglieder der CVP Wattwil besichtigen den Rohbau der Spitalerweiterung. (Bild: PD)

Mitglieder der CVP Wattwil besichtigen den Rohbau der Spitalerweiterung. (Bild: PD)

Unlängst besichtigten rund 20 Mitglieder der CVP Wattwil eine der derzeit grössten Baustellen im Zentrum des Toggenburgs: den Erweiterungsbau des Spitals Wattwil. Sie liessen sich von den Vertretern der Bauherrschaft über das Bauprojekt informieren und nahmen einen Augenschein am Rohbau des Spitalrestaurants, der Patientenzimmer und des zweiten Untergeschosses mit den technischen Installationen.

Die bevorstehende Abstimmung über die Gesamtsportanlage Rietwis mit deren möglichen Auswirkungen auf die Sportinfrastruktur und Räumlichkeiten der Schulgemeinde Wattwil – in diesem Zusammenhang wird auch immer wieder der Gymnastikraum in der Schulanlage Risi erwähnt – nahm die CVP Wattwil zum Anlass, ihre Hauptversammlung im Schulhaus Risi durchzuführen.

Vor der ordentlichen Hauptversammlung erläuterte Gemeindepräsident Alois Gunzenreiner vor den Mitgliedern die Abstimmungsvorlage und empfahl ihnen, in dieser politisch-strategischen Komponente zur Sicherung der Kanti und für die Bereitstellung einer benutzer- und zeitgerechten Sportinfrastruktur in Wattwil den Anträgen der Wattwiler Behörden zuzustimmen. Nach dem Apéro und Erläuterungen über die kommende Abstimmung startete der Präsident der CVP Wattwil, René Buri, mit der Hauptversammlung. Im Jahresrückblick kam er nochmals auf die Gesamterneuerungswahlen der kommunalen Behörden im September 2016 zu sprechen. Gemeinsam mit den anderen Ortsparteien wurde sichergestellt, dass die Sitze in den lokalen Gremien mit kompetenten Räten besetzt werden konnten. In diesem Zusammenhang berichtete Buri auch über die konstruktive Zusammenarbeit mit den anderen Parteien. In seinem Bericht erwähnte er, dass die Verjüngung der Partei und die Suche nach Kandidatinnen für die zukünftige Besetzung der Räte verstärkt werden müsse. Nebst der Verdankung der zurückgetretenen Behördenmitglieder Bettina Bischof (Schulrätin seit 2003) und Marlise Porchet (Gemeinderätin 2013 bis 2016, zuvor viele Jahre GPK-Mitglied der Schulgemeinde Wattwil) hatte der Präsident auch die ehemalige Gemeinderätin und Vizepräsidentin der Ortspartei, Maria Kaiser, zu verabschieden. Weitere Rücktritte aus den Reihen der Parteiorgane waren keine zu vermelden. Die Organe der Ortspartei wurden wieder gewählt. Erfreulicherweise durfte die CVP Wattwil auch drei neue Mitglieder in ihre Reihen aufnehmen.

Abschliessend bedankte sich der Sitzungsleiter bei den Mandatsträgern für ihr grosses Engagement, seinen Parteileitungskollegen für ihre aktive Mitarbeit und den anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen. (pd)