Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein Appenzeller…

Ein Appenzeller namens Deuel fand, Ferien seien ihm ein Greuel. Die Vorstellung, als Badegast am Meer zu sein, war ihm verhasst, und wurde in der Schweiz gereist, so herrschte Regenwetter meist, zu Fuss zu gehen missfiel den Bengeln
Hr Eugen Auer Portraet für Gwondrig (Bild: Martina Basista)

Hr Eugen Auer Portraet für Gwondrig (Bild: Martina Basista)

Ein Appenzeller namens Deuel

fand, Ferien seien ihm ein Greuel.

Die Vorstellung, als Badegast

am Meer zu sein, war ihm verhasst,

und wurde in der Schweiz gereist,

so herrschte Regenwetter meist,

zu Fuss zu gehen missfiel den Bengeln

und Mina fing auch an zu quengeln.

Die Ferien bringen nur Verdruss,

sprach Deuel, damit ist nun Schluss,

die Buben sollen zu den Pfadi

und meine Mini in die Badi.

Für mich jedoch löst das Problem

der Staat Sankt Gallen sehr bequem,

denn dort bezahlt ja der Kanton

statt Ferien einfach einen Lohn,

und zwar, das ist das Wunderbare,

rückwirkend für fast zwanzig Jahre.

Das gibt dereinst für mich und Mini

einen Lamborghini.

Eugen Auer

Eine Auswahl der Glossen von Eugen Auer ist

in Buchform erschienen. «Ein Appenzeller namens…»,

Bände 2 und 3 sowie eine CD, sind noch im Buchhandel

oder unter www.appenzellerverlag.ch erhältlich. Band 4

erscheint im Herbst.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.