«Ein Abend für alle»

Nachgefragt

Drucken
Teilen

Der Theaterverein «Herisauer Bühne» lädt am 12. April zum Spielerabend. Eingeladen sind alle Theaterinteressierte. Der Anlass wird 19.30 Uhr im Probelokal an der Schulhausstrasse 6 in Herisau abgehalten. Mirjam Nef, welche am diesjährigen Märchen Regie führt, erklärt, wie der Spielerabend über die Bühne gehen wird.

Wie wird der Abend ablaufen?

Eingeladen sind alle, die einmal auf der Bühne stehen oder sogar im Verein mitmachen wollen. Der Abend wird mit Spielen und Übungen gestaltet. Unter anderem werden Reaktions- und Vertrauensspiele gespielt. Sowie auch Einblicke in das Improtheater werden ermöglicht. Dieses Jahr werden wir das Kinderstück «Aschenbrödel» präsentieren. Am Spielerabend wird der Terminplan für die Proben vorgestellt, sowie auch die Rollen verteilt. Des Weiteren können Fragen geklärt werden und Teilnehmer können sich mit dem Verein austauschen.

Wie werden die Rollen verteilt?

Wir werden die Interessierten am Spielerabend beobachten und entscheiden dann, wer zur welcher Rolle passt. Alle Schauspieler werden in der Rollenfindung und der spielerischen Umsetzung unterstützt. Auch Bühnenunerfahrene können deshalb ohne weiteres mitmachen. Des Weiteren gibt es auch Plätze in anderen Bereichen zu vergeben: unter anderem in der Maskenbildung, im Bühnenbau, in der Kostümgestaltung und im Sammeln der Requisiten.

Wie oft gibt es diese Abende?

Wir veranstalten diese Abende zwei Mal pro Jahr. Einmal für das Erwachsenenstück und einmal für das Kinderstück. Abweichend von diesen Abenden können sich Interessierte auch bei mir melden und können bei Proben schnuppern. (cap)