Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Grosses Geburtstagskonzert für Willi Valotti am 23. Appenzeller Ländlerfest

Über 50 Formationen nehmen am 23. Appenzeller Ländlertreffen teil. Höhepunkt ist
das Konzert «70 Jahre Willi Valotti».
Jesko Calderara
Der Akkordeonist Willi Valotti begleitet die Jodlerin Nadja Räss. Bild: cal

Der Akkordeonist Willi Valotti begleitet die Jodlerin Nadja Räss. Bild: cal

Nur schon die Zahlen sind beeindruckend. Zu Willi Valottis Schaffen gehören mehr als 200 Eigenkompositionen und über 30 Jodellieder. Am 7. Juli feierte der bekannte Toggenburger Vollblutmusiker seinen 70. Geburtstag. Aus diesem Anlass war ihm am 23. Appenzeller Ländlerfest ein spezielles Jodelkonzert gewidmet. Am Samstag traten langjährige Weggefährte auf. Darunter waren Chöre und Jodler, die seine Lieder singen sowie Formationen, denen er angehört oder dirigierte.

Valotti zeigte in der voll besetzten Pfarrkirche St.Mauritius sein ganzes Können, wenn er etwa die Jodlerin Nadja Räss gefühlvoll begleitete und im nächsten Augenblick die Rolle tauschte und bei den «Alderbuebe» mitspielte. Dem Urnäscher Volkmusikensemble gehört er seit Jahrzehnten an. Zudem traten der Jodlerklub Männertreu und das Doppelquartett Pfiifestier aus Appenzell auf.

Frowin Neff mit grosser Show zum Abschied

Am diesjährigen Ländlerfest stand noch eine zweite Grösse der Volksmusik im Mittelpunkt: Der Innerrhoder Akkordeonist, Sänger und Jodler Frowin Neff. Rund 20 Jahre lang arbeitete er als Programm-Chef im OK mit – 2019 zum letzten Mal.

(Bilder: Jesko Calderara)(Bilder: Jesko Calderara)
10 Bilder

Die schönsten Bilder des 23. Ländlerfestes in Appenzell

Der Tausendsassa der Volksmusikszene enttäuschte seine Fans nicht und stand während dreier Tage im Dauereinsatz. Das Konzert am Freitagabend stand unter dem Motto «Frowin’s waschächte Fröwi-Show», am Samstag und Sonntag spielte er am «Frowin-Egg» in mehreren Formationen mit. Entsprechend gross war der Andrang vor der Bühne.

Auch bei den anderen Plätzen und in den neun Festlokalen wurde von Freitag bis Sonntag musiziert, getanzt und gesungen, was das Zeug hielt. Über 50 Formationen standen auf dem Programm des Appenzeller Ländlerfestes 2019. Die Veranstaltung lockte erneut Tausende von Besucherinnen und Besucher nach Appenzell.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.