Ehemaliger Polizeikommandant vor Gericht

TROGEN. Der ehemalige Ausserrhoder Polizeikommandant Hansjörg Ritter muss sich am 7. Dezember vor dem Einzelrichter des Kantonsgericht verantworten. Er ist wegen Amtsgeheimnis-Verletzung angeklagt.

Drucken

Hansjörg Ritter informierte die Gemeinde Teufen Mitte 2007 über psychische Probleme einer Angestellten. Dazu liess sich der Polizeikommandant vom Amtsgeheimnis entbinden. Ritter soll der Gemeinde jedoch unnötigerweise auch Privates über die Frau weitergegeben haben. Der Frau wurde später gekündigt.

Auf Antrag der Ausserrhoder Staatsanwaltschaft ernannte der Regierungsrat im März dieses Jahrs Beat Fehr vom Untersuchungsamt St.Gallen zum ausserordentlichen Verhörrichter im Fall Ritter.

Jetzt wurde gegen Ritter Anklage erhoben. Die Gerichtsverhandlung wurde auf den 7. Dezember angesetzt. (sda/rr)

Aktuelle Nachrichten