Ebnater Power

Fussball Ebnat-Kappel rückt dank eines 8:1-Sieges gegen Uzwil 3b in der Tabelle weiter voran.

Merken
Drucken
Teilen

Der Viertligist aus dem Obertoggenburg überzeugte im dritten Saisonspiel gegen den Tabellenletzten Uzwil 3b mit Offensivpower und es gibt Tage, an denen fast alles passt. Derjenige am Wochenende gehörte ohne Zweifel dazu.

Trainer Jürg Stadelmanns Team erwischte einen Traumstart mit drei Toren innert zwölf Minuten, reagierte auf einen Hänger und den Gegentreffer zum 3:1 postwendend und machte vor der Pause alles klar (4:1). Nach dem Tee hatten die Uzwiler den spielfreudigen Platzherren gar nichts mehr entgegenzusetzen und mussten zuletzt gar froh sein, nicht zweistellig zu verlieren. So scheiterte der völlig unterbeschäftigte Torhüter Rohner bei seiner «Bewegungstherapie» als Penaltyschütze (54.), einmal flog der Ball an den Querbalken (79.) und verschiedentlich fehlte wenig zum krönenden Abschluss. Erfrischender Angriffsfussball, zu dem alle ihren Beitrag leisteten. Zwei Akteure fielen trotzdem auf: Stäheli, der dreimal traf und bei Dieners 2:0 und 3:0 perfekt auflegte. Dann aber auch der erstmals zum Einsatz kommende Neuzuzug Urs Stadelmann. Der 30jährige Bruder von Trainer Jürg Stadelmann zog im Mittelfeld routiniert die Fäden, überzeugte mit Präsenz, Übersicht und herrlichen Pässen. Eine echte Verstärkung für das junge Team. Erfreulich auch zu sehen, wie die Jungen auftraten, lauf- und spielfreudig und mit Zug aufs Tor. Ein Fussballabend, der grosse Freude machte!

Nach zweitem Saisonsieg erster Verfolger

Nach dem kurzen Zwischentief mit der 1:3-Niederlage gegen Glarus hat sich die Mannschaft gefangen und ist nach dem zweiten Saisonsieg erster Verfolger des Spitzentrios Wil, Glarus und Wagen. Am kommenden Samstag bietet sich die Gelegenheit, mit einem Dreier Wagen vom Podest zu stossen. Bei der derzeitigen Form ist dies der Mannschaft durchaus zuzutrauen.

Spielbeginn auf dem Hauptplatz in Wagen ist am Samstag um 17.30 Uhr. (wz)