Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ebnater Frauen auf dem Vormarsch

Frauenfussball Die Ebnat-Kapp­ler Frauen, die vor einer Woche beim 3:2 in Frauenfeld ihren ersten Saisonsieg in der 2. Liga feierten, befinden sich weiter auf dem Vormarsch. Dank des gewonnenen Selbstvertrauens schlug die Elf um Trainer Jan Greub Widnau mit 3:2. Mit den drei gewonnenen Punkten konnten die Obertoggenburgerinnen den ungeliebten Abstiegsplatz verlassen. Noch ist die Gefahr nicht gebannt, denn die Mannschaft befindet sich nur über dem Strich, weil sie in dieser Spielzeit noch keine gelbe Karte kassierte und dadurch die beste Fairnesswertung aller gefährdeten Teams aufweist.

Die Tore gegen die Rheintalerinnen aus Widnau schossen Selin Roth (2×) und Dionne Kauf. Erstere hat ihre persönliche Bilanz auf elf Treffer erhöht, womit sie in der Toggenburger Torschützenliste einen Spitzenplatz einnimmt. Die 16-jährige Dionne Kauf hat auch schon zweimal getroffen und entwickelt sich immer mehr zur Leistungsträgerin. Am kommenden Sonntag gastiert Ebnat-Kappel um 16 Uhr beim Tabellendritten Wil. Hier muss die Mannschaft über sich hinauswachsen, wenn es zum dritten Sieg in Serie reichen soll. Wichtiger dürfte die letzte Partie vor der Winterpause sein. Auf dem heimischen Untersand empfangen die Frauen Schlusslicht Triesen – ein Sieg ist Pflicht. (bl)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.