Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

EBNAT-KAPPEL: Mit «Glücksgriff» gut gewählt

An seiner 120. Generalversammlung wählte der Verkehrsverein Ebnat-Kappel Niko Gerig in den Vorstand. Zudem wurde zwei Mitgliedern die Ehrenmitgliedschaft erteilt.
Patricia Wichser
Ehrenmitglied Irene Blatter und Präsident Patrick Zollinger stehen links des Logos, das neue Vorstandsmitglied Niko Gerig sowie das Ehrenmitglied (Bild: Patricia Wichser)

Ehrenmitglied Irene Blatter und Präsident Patrick Zollinger stehen links des Logos, das neue Vorstandsmitglied Niko Gerig sowie das Ehrenmitglied (Bild: Patricia Wichser)

Patricia Wichser

redaktion@toggenburgmedien.ch

Patrick Zollinger, Präsident des Verkehrsvereins Ebnat-Kappel (VVEK), konnte auf ein bewegtes Jahr zurückblicken und dies gleich an seiner ersten Generalversammlung als Präsident. Der VVEK hat eine neue Homepage und zugleich auch ein neues Logo. Möglich gemacht hat dies Niko Gerig, welcher eine Werbeagentur in Ebnat-Kappel leitet. Im Zuge dieser Arbeit für den Verkehrsverein entschied sich der Vorstand, Niko Gerig als neues Vorstandsmitglied anzuwerben. «Ich musste eigentlich nicht lange überlegen», erklärte Niko Gerig vor der Wahl. «Der Verkehrsverein ist wichtig für das Dorf und es stehen viele Projekte an, die realisiert werden könnten», fuhr er fort. Auch Patrick Zollinger wertete die Wahl von Niko Gerig als «Glücksgriff». An der Generalversammlung wurde das neue Vorstandsmitglied einstimmig gewählt.

Wissen und Know-how weitervermittelt

«Markus Beeler stand mir als wichtiger Assistent während des vergangenen Jahrs zur Seite», erklärte Patrick Zollinger. Ehemaliger Präsident und der amtierende Präsident standen in reger Kommunikation. «Sei es am Telefon, am PC oder sogar im Zug, wir sprachen viel über den Verkehrsverein», blickte Patrick Zollinger zurück. Markus Beeler gab so viel Know-how dem neuen Präsidenten weiter. Nun wurde Markus Beeler verabschiedet, aber zugleich auch die Ehrenmitgliedschaft erteilt. Dies für seinen unermüdlichen Einsatz für den Verein in seiner 18-jährigen Tätigkeit als Präsident. Auch ein grosses Engagement wies Irene Blatter aus, welche das Amt der Beisitzerin von Amtes wegen als Gemeinderätin innehatte. Auch sie wurde gebührend geehrt und bekam eine Urkunde überreicht mit dem neuen Logo. Als Nachfolgerin von Irene Blatter nahm Susanne Wickli-Läng, Gemeinderätin Ebnat-Kappel, teil.

Das Jahresprogramm 2017/18 des Verkehrsvereins fügt sich an die Erfolgsveranstaltungen der letzten Jahre an: 1.-August-Feier, Strassenfest mit Vorstellung der Miet-E-Bikes, Adventsfenster, Empfänge von erfolgreichen Sportlern und Ehrungen. Aber auch die Unterstützung des Sinneparks steht im Fokus des Verkehrsvereins. «Beim Verkehrsverein steht den Mitgliedern die Möglichkeit offen, anstelle des Mitgliederbeitrags Einsätze zu leisten. Bis jetzt haben sich fünf Mitglieder gemeldet, die mithelfen. Das hat mich ausserordentlich gefreut», erklärte Patrick Zollinger.

1.-August-Feier im neuen Format

Die Rechnung 2016/17 schloss mit einem kleinen Verlust ab. Im neuen Vereinsjahr rechnet man mit 200 Franken Gewinn. Anders als 2016 werden im neuen Vereinsjahr keine Kosten für die Bänkli des Sinneparks anfallen. Die 1.-August-Feier wird auch künftig in einem neuen Format durchgeführt. Allerdings nicht mehr im Pflegeheim Wier, sondern auf dem Schulareal Wier. Das OK des Strassenfests kann auch 2017 mit einem Sponsoring-Beitrag des Verkehrsvereins ­rechnen.

Im Anschluss an die Versammlung wechselten die ­Versammlungsteilnehmer vom Sitzungslokal Ackerhus in das ­Museum Ackerhus. Marianne Nüesch vom Ackerhus führte die Gruppe durch die Schätze, welche Albert Edelmann ein Leben lang gesammelt hat.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.